Ausbau und Erweiterung eines Gepäckfördermodells für kleine und mittelgroße Flughäfen mit Hilfe einer SPS-Steuerung zu Demonstrationszwecken

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 2, 2007 - Technology & Engineering - 44 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Maschinenbau, Note: 1,0, Universität Karlsruhe (TH) (Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme), 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Verkehrsaufkommen in der Luftfahrt, betrachtet über das vergangene Jahrhundert und wieder in den Jahren kurz nach dem 11. September 2001, nahm ständig zu. Damit ist es auch nicht verwunderlich, dass mit diesem Anstieg auch das Gepäckvolumen immer größere Ausmaße fand. So sehen sich heute kleine und mittlere Flughäfen, die früher noch wenige Passagiere und Gepäck auf den Weg an ihr Ziel brachten, in einer Situation, die sie dazu zwingt in neue Gepäckförderanlagen zu investieren. Diese Investitionen führten in den meisten Fällen zu einer Anlage, deren Basis eine „Speicherprogrammierbare Steuerung“ (SPS) bildet. Die oben genannten Flughäfen, insbesondere die mittlerer Größe, suchen aufgrund dieser Entwicklungen nach neuen Möglichkeiten der Gepäckförderung und –verteilung. So soll in dieser Arbeit ein neuer Weg der Förderung und Sortierung aufgezeigt und im Modell möglichst realitätsnah aufgebaut und SPS-basiert programmiert werden, damit anschaulich gezeigt werden kann, dass das hier gewählte Prinzip durchaus Ressourcen für eine spätere kommerzielle Nutzung enthält, die in diesem Bereich heute noch nicht für möglich erachtet werden. Die Arbeit basiert auf einem Konzept aus Fischertechnik-Elementen, das in einigen Teilen in einer vorangegangen Studienarbeit errichtet wurde. Hieraus wird dann ein betriebsfähiges Modell aufgebaut, das den kompletten Bewegungsablauf der Gepäckstücke vom Check-in zum Flugzeug bzw. zu einem Zwischenspeicher zeigt. Die Programmierung erfolgt auf einem Windows95-PC, der mit einer SPS-Hardware von Bosch verbunden ist, welche die Steuerung der Anlage übernehmen soll. Die Grundlagen der SPS-Programmierung und der im Modell verwendeten Fördertechnik bilden den Anfang der Arbeit. Danach folgt eine Vorstellung und Beschreibung der Grundlagen der Fördertechnik insbesondere derer, die in diesem Modell zur Anwendung kommen. Dieser folgt dann die Darstellung des Gesamtaufbaus, wobei in einem folgenden Kapitel genauer auf die verwendeten Elemente eingegangen wird. Um diese auch mit einer SPS in Bewegung setzen zu können, ist eine Vielzahl von Sensoren notwendig, die dann erklärt werden. Um dann den Übergang zur „Speicherprogrammierbaren Steuerung“ zu erleichtern, wird kurz deren Funktionsweise und Einsatz in der Fördertechnik erklärt und wie eine SPS in dem hier gezeigten Modellversuch zur Anwendung kommt. In einer abschließenden Bemerkung werden dann noch Ausbaumöglichkeiten und Erweiterungen des Modells betrachtet.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Ablaufdiagramm Ablaufsprache Anlage Anweisungsliste Anwenderprogramms Anwendung aufgebaute Simatic S7 aufgrund Ausgang Ausschleusen Auswerfer1 Band Barcode Barcodeleser Barcodescanner im Klinikum Bestellung und Überprüfen Betriebssystem Bosch Check-in zum Flugzeug Check-in-Schalter Code direkt drei Durchsatz einfachen Förderelement Eingang Einschleusen Elemente Endstellen entsprechenden Fischertechnik Fluggast Flughäfen Förderband Fördergut Fördertechnik Frühgepäckspeicher Funktionsplan Gepäck Gepäckförderanlage Gepäckförderung Gepäckstück großen Grundlegende Bitverknüpfungen Hierbei Identifikationspunkt Identifikationsstrecke Induktiver Näherungssensor Klinikum Augsburg Koffer Kontaktplan Kurve Kurve2 Kurvenelement Lesegerät Lesevorgang Logistiksysteme Modell-Ringsorter Modul2 Modular aufgebaute Simatic möglich Motor muss No-Read No-Read-Element Programm Programmiersprachen Programmierung Programmteile Read-Element Reaktionszeit Ringsorter Ringsorter-Modell rücksetzen S7 von Siemens Scanner Schalter Schnittstellen Schwingkreises Sensor an FB Sensortechnik SICK Signal Speichenbänder Speicher Speicherprogrammierbare Steuerung SPS-Anlage SPS-Programmierung stetige Verzweigung steuernden STEUERUNG SPS Strichcode Strichcodeleser Stromkreis Strukturierte Programmierung Strukturierte Text Taster Teilstetige Überprüfen der Vorräte Universität Karlsruhe TH unstetigen Verzweigung Unstetigförderer Verbindungsprogrammierten Steuerungen Vorräte mittels Barcodescanner VPS zur SPS Weg zum Flugzeug weiteren wieder Zusammenführung Zusammenführung1 zwei

Bibliographic information