Ausgewählte Marketinginstrumente im B2B-Geschäft der Automobil-Finanzdienstleistung – Internetrelaunch und Vermarktungskonzept für ein Online-Reporting-Tool

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 1, 2002 - Business & Economics - 187 pages
Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Hochschule Hannover (FB Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit umfasst auf insgesamt 150 Seiten acht Kapitel, die sich wie folgt strukturieren und nachstehenden Inhalt widerspiegeln: Kapitel 1 Hinführung zur thematischen Einordnung des Konstruktes Business-to-Business (B2B) inklusive auftretender Marktakteure sowie Darstellung damit einhergehender Geschäftsmodelltypologien. Kapitel 2 Praktische Unternehmensorientierung – Vorstellung des Unternehmens Volkswagen Leasing GmbH unter ausgewählten Aspekten wie Positionierung innerhalb des Finanzdienstleisters Volkswagen Financial Services AG., Strategieverständnis, ernannte Kerngeschäftsfelder und Produktportfolio. Kapitel 3 Abbildung des konkreten Projektauftrages Internet Relaunch; Präsentation der einzelnen definierten Projektphasen, die mit einer Zusammenfassung der Kernelemente und visuellen Darstellung der geplanten Internetauftrittsform abschließt. Kapitel 4 Zweite praxisorientierte Komponente dieser Arbeit: das Fuhrparksteuerungs- und -auswertungsinstrument der VW Leasing wird auf Funktionalität, Nutzungsvoraussetzung und Preis- / Nutzungsentgeltkalkulation hin beschrieben. Kapitel 5 Fokus in Richtung einer globalen Marktpotentialabschätzung hinsichtlich Großkunden im B2B Umfeld. Kapitel 6 Illustration eines Wettbewerbsvergleiches im Sinne eines Benchmarking. Drei Wettbewerber werden hinsichtlich ihres Internetauftrittes und der Verfügbarkeit eines Fuhrparksteuerungs- und -auswertungsinstrument (=Reporting-Tool) untersucht. Kapitel 7 Schwerpunkt der Arbeit; Abbildung wesentlicher Kernkomponenten im Umfeld der Marketing-Planung; Verknüpfung des theoretisch fundierten Marketinginstrumentariums mit der praktischen Ausgestaltung der Unternehmensaufgabe Internet Relaunch und Produktvermarktung des Fuhrparksteuerungs- und –auswertungsinstrumentes; Prüfung der Einsatzmöglichkeiten klassischer Marketinginstrumente; Einbeziehung ausgewählter onlinebasierter Instrumentarien mit B2B Affinität; Einschätzung zu Marketing-Controlling zwecks Erfolgskontrollmessung. Kapitel 8 Resümee der vorangegangenen Ausführungen; Ausblick in Form praxisorientierter Handlungsempfehlungen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abkürzungs und Kurzerklärungsverzeichnis V Abbildungsverzeichnis VIII 1 Einführender Teil
1
Vorstellung und Kurzcharakteristik des Unternehmens VW Leasing13
13
Abbildung des Projektauftrags Internet Relaunch
22
Produktvorstellung des OnlineReportingTools fleetCARS
36
Potentialabschätzungen für den deutschen Markt
44
Wettbewerbsvergleich ausgewählter Anbieter
50
Grundlagen von Marketingentscheidungen
59
7 6 1 Grundansatz und Zielsetzungen
123
Abschließender Ausblick und Handlungsempfehlungen
140
Anhang XI Verzeichnis Standardliteratur
xxii
Verzeichnis Fachartikel
xxviii

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abruf anbietende Unternehmen anbieterseitig Angebot Anlehnung Aspekte aufgrund Ausführungen in Kapitel ausgerichtet ausgewählter Automobil basierte Bereich Berücksichtigung Besonderheiten Bliemel Bruhn bspw Business Corporate Design Customer Relationship Management Database Marketing definierten derzeit determinierten Dichtl diesbezügliche digitalen direkt Distributionspolitik DL Unternehmen E-Commerce E-Mail ebenda Eigene Darstellung Einsatz Electronic elektronischer externer Fahrzeuge Fassott Finanz DL Firma FIRMENAUTO Firmenkundengeschäft Flottenmanagement folgende Form gegenwärtig Großkunden grundsätzlich hierbei hierzu hinsichtlich hohe Hörschgen immateriellen individuellen Informationen Inhalte innerhalb Instrumente Interessenten Internet Relaunch Internetauftrittes Intranets klassischen Kommunikation Kommunikationspolitik konkreten Kontext Kontrahierungspolitik Konzept Kotler KPMG Krause Kunden Kundenbeziehungsmanagement Kundenbindung langfristig Management Marketing-Controlling Marketing-Mix Marketing-Planung Marketinginstrumente Markt Maßnahmen Meffert mittels Möglichkeit Nachfrager nachfragerseitig Nieschlag Nutzenstiftung Nutzer Nutzerseite Online Online-Marketing onlinebasierte operative Pepels positiv potentiellen Produkte bzw Produkte und DL Produktpolitik qualitativ regelmäßig relevante Reporting-Tools Services soll sowie Stelle strategische Thema Theobald Umfeld unternehmensseitig Verfügbarkeitsprüfung Verkaufsförderung Volkswagen Vorgehensweise Voßbeck VW Leasing VWFSAG Webseite Wertschöpfungskette wesentliche Wirtz Zielsetzung Zusammenhang

Bibliographic information