Ausländische Personengesellschaften im internationalen Steuerrecht

Front Cover
Peter Lang, 2007 - 356 pages
0 Reviews
Die Besteuerung der Personengesellschaft spielt im deutschen Steuerrecht eine herausragende Rolle, zumal der Typus Personengesellschaft in Deutschland weit verbreitet ist. Im internationalen Steuerrecht f hrt die Behandlung von Personengesellschaften h ufig zu Qualifikationskonflikten hinsichtlich des Steuersubjekts und des Steuerobjekts, da die gesellschafts- und steuerrechtliche Behandlung von Personengesellschaften im Ausland erheblich von der deutschen Rechtslage abweichen kann und zudem das deutsche Recht der Mitunternehmerbesteuerung zahlreiche Besonderheiten kennt. Diese Arbeit befasst sich mit der ertragsteuerrechtlichen Behandlung ausl ndischer Personengesellschaften im internationalen Steuerrecht, wobei zwei Konstellationen unterschieden werden: Erstens in Deutschland t tige Personengesellschaften ausl ndischen Rechts und zweitens ausl ndische Personengesellschaften mit (teilweise) in Deutschland ans ssigem Gesellschafterkreis. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der dogmatischen Auseinandersetzung mit der Auslegung der entsprechenden abkommensrechtlichen Normen, insbesondere betreffend die sogenannte Abkommensberechtigung der Personengesellschaft und die abkommensrechtliche Qualifikation der Eink nfte der Gesellschafter.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

4 Ertragsteuerliche Behandlung ausländischer
49
Steuerobjektqualifikation
79
Besteuerung der Einkünfte
98
5 Steuerliche Behandlung nach Abkommensrecht
133
MA
154
Qualifikation der Personengesellschaft
171
Copyright

Common terms and phrases

23 A Abs 34c Abs 34c EStG Abkommens abkommensberechtigt abkommensrechtlich Anrechnung Anrechnungsmethode ansässige Person Ansässigkeitsstaat Ansässigkeitsstaat der Gesellschafter Anwendestaates Anwendung Auffassung aufgrund ausländische Steuer ausländischen Einkünfte ausländischen Gesellschaft ausländischen Personengesellschaft ausländischen Rechtsgebildes Auslegung ausschließlich Behandlung beiden Vertragsstaaten beschränkt Besteue Besteuerungsrecht Beteiligung Betriebstätte BStBl Debatin deutschen Steuerrechts Dividenden Doppelbesteuerung Doppelbesteuerungsabkommen Einkünfte aus Gewerbebetrieb Einkunftsart Einordnungskonflikte EStG Fall Freistellungsmethode Gesell Gesellschafterstaat Gesellschaftsrecht gewerbliche Gewinn Gewinnanteil grundsätzlich hingegen hrsg inländischen Gesellschafters innerstaatliche Recht innerstaatlichen Steuerrecht Internationale Unternehmensbesteuerung Internationales Steuerrecht IStR JbFfSt juristische Person Kapitalgesellschaft Körperschaftsteuer lich Limited Liability Company Mitunternehmer Mitunternehmerschaft nengesellschaft Nutzungsberechtigte OECD OECD-MK OECD-Partnership-Report Personenge Personengesell Piltz Progressionsvorbehalt Qualifikation Qualifikationskonflikt qualifiziert Quellenstaat Quellensteuer Riemenschneider schaft Schaumburg Sicht Sitzstaat der Gesellschaft Sitzstaat der Personengesellschaft somit Sonderbetriebsvermögen Sondervergütungen Staat Stammhaus StbJb Steuersubjekt Typenvergleichs unbeschränkten Steuerpflicht Unternehmen Unternehmensgewinne Vergütungen Verteilungsnorm Vertragsstaat ansässige Vogel in Vogel/Lehner Wassermeyer in Debatin/Wassermeyer Weggenmann Wirtschaftsgüter Zinsen zitiert zivilrechtlich

About the author (2007)

Die Autorin: Gabriele Machens, 1999 Abschluss zur Diplom-Kauffrau an der Universit t Bamberg, danach wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl f r Steuerrecht, 2006 Promotion. Von 2005 bis 2007 Senior Consultant im Bereich International Tax bei einem internationalen Beratungsunternehmen in Z rich. Seit 2007 Steuerreferentin beim Bundesverband Investment und Asset Management e.V. in Frankfurt a. M.

Bibliographic information