Auslagerung betrieblicher Pensionszusagen: Eine ökonomische Analyse der Motive und Durchführungsformen

Front Cover
Peter Lang, 2009 - Business & Economics - 307 pages
Jahrzehntelang dominierte in Deutschland eine interne Finanzierung von betrieblichen Pensionszusagen durch Rückstellungsbildung. Seit dem Ende der 1990er Jahre ist jedoch insbesondere bei kapitalmarktorientierten Unternehmen ein Trend zu einer Auslagerung bestehender Pensionszusagen auf unternehmensexterne Versorgungsträger zu beobachten. Vor diesem Hintergrund untersucht der Autor in seiner Dissertation, ob und unter welchen Bedingungen eine Auslagerung betrieblicher Pensionszusagen aus betriebswirtschaftlicher Sicht sinnvoll sein kann. Dazu analysiert er zunächst die Motive für eine Auslagerung unternehmensintern finanzierter Pensionszusagen und unterzieht diese einer kritischen Würdigung. Daran anknüpfend widmet er sich der Frage, inwieweit die in Deutschland existierenden Auslagerungswege die mit einem Wechsel auf eine unternehmensexterne Finanzierung von Pensionszusagen verbundenen Motive erfüllen können. Abschließend wird untersucht, in welchem Umfang deutsche Unternehmen in den letzten Jahren bestehende Pensionszusagen auf externe Versorgungsträger übertragen haben. Zu diesem Zweck werden die Geschäftsberichte der DAX-Unternehmen für die Jahre 2000 bis 2007 analysiert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Institutionelle Grundlagen der betrieblichen Altersversorgung
7
Altersversorgung in ausgewählten Ländern
55
Auswirkungen einer Auslagerung von Pensionszusagen
75
Auslagerung
97
Analyse der Auslagerungsmotive
129
Auslagerungsmöglichkeiten
157
Untersuchung der Finanzierung von betrieblichen Pensionszusagen
209
Zusammenfassung und Ausblick
229
Anhang
235
Literaturverzeichnis
253
Ein besonderer Dank geht an meinen akademischen Lehrer und Doktorvater Herrn
255
Rechtssprechungsverzeichnis
307
Copyright

Common terms and phrases

Abbildung allerdings Anwartschaften Arbeitgeber Arbeitnehmer aufgrund Ausfinanzierungsgrad ausführlich ausgelagerten Ausgestaltung Auslagerung bestehender Pensionszusagen Barwert Beiträge Beitragszusage BetrAVG betrieblichen Altersversorgung betrieblichen Pensionszusagen betrieblichen Praxis Betriebsrentengesetz Bilanz Bilanzielle Contractual Trust Arrangement CTA-Modelle DAX-Unternehmen Deckungsmittel Deckungsvermögen Deutschland Direktversicherung Direktzusage Durchführungsweg Eigenkapital Entwicklung erfolgt ergebniswirksam EStG externen Durchführungsweg externen Versorgungsträger finanzierten Pensionszusagen Finanzierung der Pensionszusagen Finanzierung von Pensionszusagen Fitch Ratings Fremdkapital Geschäftsjahren 2000 gesetzlichen Gewinne und Verluste Höhe Hypo Real Estate internationalen Kapitalmarkt Kennzahlen Leistungen leistungsdefinierten Leistungszusage lFRS und US-GAAP lm Fall lnfineon lnsolvenzfall lnsolvenzschutz möglich Moody's Moody's lnvestors Service operatives Vermögen Pensi Pensions Pensionsfonds Pensionskasse Pensionspläne Pensionsrückstellungen Pensionsverpflichtungen Pensionszusagen Periodenergebnis PSVaG Rahmen Ratings rechtliche Rechtsanspruch Rendite resultierenden Rückdeckungsversicherung rung Schuldbeitritt SFAS somit sowie Standard & Poor's steuerlichen Tabelle ThyssenKrupp Trägerunternehmen Treuhänder Übertragung unternehmensexterne Finanzierung Unterstützungskasse US-GAAP Vermögensanlage Vermögenswerte versicherungsmathematischen versicherungsmathematischen Gewinne Versorgungs Versorgungsansprüche Versorgungsberechtigten Versorgungszusagen vollständig Wechsel weiterhin Zinsaufwand Zuführungen zum Planvermögen Zusagen zusätzliche

About the author (2009)

Der Autor: Stefan Neuhaus, geboren 1976 in Herne, studierte Wirtschaftswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum und der Helsinki School of Economics and Business Administration (Finnland). Nach dem Abschluss als Diplom-Ökonom arbeitete er zunächst als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung an der Ruhr-Universität Bochum. Die Promotion erfolgte im Herbst 2008. Seit Anfang 2008 ist er als Projektmanager im Zentralbereich Mergers & Acquisitions bei einem großen Technologiekonzern tätig.

Bibliographic information