Auslandsinvestitionen - Entwicklung großer Kodifikationen - Fragmentierung des Völkerrechts - Status des Kosovo: Beiträge zum 31. Österreichischen Völkerrechtstag 2006 in München

Front Cover
Peter Lang, 2008 - Law - 269 pages
0 Reviews
Bei dem jährlich stattfindenden Österreichischen Völkerrechtstag wechseln sich Berichte aus der aktuellen Völkerrechtspraxis mit wissenschaftlichen Vorträgen ab. Der Völkerrechtstag 2006 war vier zentralen Themen gewidmet: Das Panel zum internationalen Investitionsschutzrecht befasste sich mit der Unterscheidung zwischen indirekter Enteignung und zulässiger Regulierung, der dogmatischen Neuordnung des Investitionsschutzrechts sowie Problemen bei der Berechnung von Entschädigung und Schadensersatz und der Beteiligung von Dritten in Investitionsschutzverfahren. Ein weiteres Panel setzte sich mit der Anpassungsfähigkeit sogenannter «Großer Kodifikationen» an rechtliche und gesellschaftliche Neuerungen auseinander. Das Panel zur Fragmentierung des Völkerrechts vertiefte dieses Thema. Die Zukunft des Kosovo wurde schließlich mittels einer völkerrechtlichen Analyse der Statusfrage und der Rolle der EU im Statusprozess beleuchtet.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
10
Probleme bei der Berechnung
38
Participation of nondisputing parties
69
Entwicklung großer Kodifikationen
94
Das Seerechtsübereinkommen
114
Das Wiener Übereinkommen
130
Scratching an itch is not a treatment
155
Normkonflikt und Kompetenzkonflikt
185
Die Komitologiereform 2006
207
Status des Kosovo
231
Ein Status für Kosovo Prozess
259
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2008)

Die Herausgeber: Georg Nolte ist Leiter des Instituts fur Internationales Recht der Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen. Neben internationaler Lehrtatigkeit wirkte er als Mitglied der Europaischen Kommission fur Demokratie und Recht des Europarats und ist seit Ende 2006 Mitglied in der Volkerrechtskommission der Vereinten Nationen.
Peter Hilpold lehrt Volkerrecht, Europarecht und vergleichendes offentliches Recht an der Universitat Innsbruck und ist Autor von uber 100 Publikationen.

Bibliographic information