Auswirkungen von Psychiatrieaufenthalte auf das Verhalten von Erstpatienten

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 28 pages
0 Reviews
Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Evangelische Hochschule Darmstadt, ehem. Evangelische Fachhochschule Darmstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit befasst sich mit dem Thema "Auswirkungen von Psychiatrieaufenthalte auf das Verhalten von Erstpatienten." Entscheidend fur die Themenwahl ist die hohe Anzahl psychisch kranker Menschen in Deutschland. Spiegel online veroffentlichte vor wenigen Jahren erschreckende Zahlen. 2004 wurden 993732 Menschen aufgrund psychischer Storungen in Krankenhauser eingewiesen, weil sie mit ihrer Arbeit und Privatleben uberfordert waren. Die Bundespsychotherapeutenkammer schatzen die Anzahl der behandlungsbedurftigen psychisch und seelisch erkrankten Menschen in Deutschland auf acht Millionen, Tendenz steigend (www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,438647,00.html, vom 26.08.2009). Im speziellen geht diese Arbeit der Frage nach, welchen Einfluss der Aufenthalt in der Psychiatrie auf das Verhalten von Erstpatienten hat. Asmus Finzen spricht in seinem Werk "Hospitalisierungsschaden in psychiatrischen Krankenhausern" von einer moglicherweise entstehenden Anstaltsneurose. Diese kann verschiedene Ursachen haben und meist spielen mehrere Faktoren zusammen. Finzen hat die verschiedenen Grunde in sieben Punkte zusammengefasst. Er unterteilt sie in: 1. Abgeschiedenheit von der Auenwelt 2. Entstehender Verlust von Freunden und Familie 3. Erzwungene Untatigkeit 4. Autoritares Verhalten von Arzten und Stationspersonal 5. Medikamentose Therapie 6. Bedruckende Anstaltsatmosphare 7. Mangelnde Zukunftsaussicht nach der stationaren Behandlung (vgl. Finzen, 1974, S.16). In der Hausarbeit wird im weiteren Verlauf auf einzelne Punkte anhand verschiedener Literatur naher eingehen. Dabei wird besonders auf Goffmans Werk "Asyle- Uber die soziale Situation psychiatrischer Patienten und anderer Insassen" Bezug genommen. Goffman steht der Psychiatrie und ihren Behandlungsmethoden sehr kri
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

akademische Texte Anpassung Anpassungsstrategie Anstalt Arbeit Ärzten Aufenthalten verloren aufgrund Aufsichtspersonal Auswirkungen von Psychiatrieaufenthalte Autonomieverlust bedeutet beispielsweise Besuchszeiten bevorstehende Entlassung Breggin Dauerpatienten Demütigungen und Erniedrigungen Diagnose Dickfelligkeit erkrankte Menschen Erniedrigung des Patienten Erstpatienten GRIN Finzen Fraternisation Freunde und Familie fühlen Gefühle sprechen Gesellschaft Goffman beschreibt Goffman sieht Goffman verwendet GRIN Verlag Gruppe Handlungen Hausordnung heimischen Umgebung Identität Innerhalb der Einrichtung Insasse zugeschrieben Insassen häufig Kontakt zur Außenwelt Krankenakte Krankheit Leben Medikamente Medikation meist Mitpatienten Möglichkeit eigene Münch muss der Patient Nebenwirkung negativ nennt Goffman Neuroleptika Patient muss Patient versucht Patienten richten Personal Personalstab Pflegepersonal Physische Verunreinigung Privatleben Privilegien Psychiatrie psychiatrischen Einrichtungen psychisch erkrankte psychisch kranke Menschen Psychopharmaka Rollenverlust Schizophrenie schwer fallen sedierend Selbsterfüllende Prophezeiung soziale Stationsalltag Stationspersonal Stefanie Schulz Auswirkungen stellen Stigma stigmatisierten Personen Strategien totale Institution Umformung Unnatürliche Rolle unterbinden unterteilt Verhalten von Erstpatienten verschiedenen Literatur vertrauten Umfeld vorklinische vorliegende Hausarbeit Vorurteile Watzlawick wieder Zigaretten Zimmer Zimmernachbar zusätzliche

Bibliographic information