Auswirkungen der EuGH-Rechtsprechung auf das deutsche Arbeitskampfrecht: unter besonderer Berücksichtigung der Entscheidungen in den Rechtssachen Viking und Laval

Front Cover
Peter Lang, 2010 - Law - 317 pages
0 Reviews
Innerstaatliche Souver nit t versus Mitgliedschaft in der Europ ischen Union: In diesem Spannungsverh ltnis steht die durch die Urteile Viking und Laval eingeleitete EuGH-Rechtsprechung zum grenz berschreitenden Arbeitskampf. Schon jetzt deutet sich ein vom deutschen Recht abweichendes Freiheitsverst ndnis des EuGH im Hinblick auf die gerichtliche berpr fbarkeit von Arbeitskampfma nahmen an. Dies k nnte eine Einbu e an Handlungsspielr umen f r die Arbeitskampfparteien im grenz berschreitenden Bereich nach sich ziehen. Die Abhandlung betrachtet zun chst die bisherige europ ische Rechtslage, eine Urteilsanalyse und Kritik an der neuen Rechtsprechung schlie t sich an. Durch einen Vergleich mit dem deutschen Arbeitskampfrecht werden im Folgenden m gliche Auswirkungen und die hierf r ma geblichen Ursachen aufgezeigt. Abschlie end werden Strategien und L sungskonzepte er rtert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Literaturverzeichnis
xxi
Internetverzeichnis
lix
Einführung
1
IPR und Arbeitskampfrecht
9
Arbeitskampfrecht aus europäischer Sicht
17
B Die sonstigen Rechtserkenntnisquellen der Gemeinschafts
37
Die bisherige Rechtsprechung zum Arbeitskampfrecht kurzer
64
Anwendbarkeit der Grundfreiheiten
75
Zwischenergebnis zur Rechtfertigung
179
Bedeutung für das deutsche Arbeitskampfrecht
211
Ursächliche Rahmenbedingungen
255
Auswirkungen auf den transnationalen Arbeitskampf
269
Strategien und Lösungskonzepte unter Zugrundelegung
304
Zwischenergebnis
315
Fazit
317
Copyright

Rechtfertigung
142

Common terms and phrases

About the author (2010)

Charlotte Mae en studierte Rechtswissenschaften an der Universit t Bochum und schloss das Studium 2008 mit der Ersten juristischen Staatspr fung ab. Seitdem ist sie am Lehrstuhl f r B rgerliches Recht, Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht an der Juristischen Fakult t der Universit t Bochum t tig. 2009 erfolgte die Einstellung in den juristischen Vorbereitungsdienst.

Bibliographic information