Ayélé, Tochter im Schatten: Roman

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2012 - 240 pages
0 Reviews
In den sechziger Jahren in einer burgerlichen Familie Frankreichs zur Welt gekommen, wird das Mischlingskind Ayele nach seiner Geburt auf Befehl der mutterlichen Grossmutter einer Bauernfamilie anvertraut. Niemand, vor allem nicht ihr Grossvater, Verteidiger der Apartheid und Sympathisant der Front National, darf von diesem Kind erfahren. Wegen ihrer Farbe und der Gleichgultigkeit ihrer Eltern, wird Ayele Opfer rassistischer Ubergriffe an der Schule und sexueller Missbrauche in ihrer Adoptionsfamilie. Um weniger zu leiden, schafft sie sich eine imaginare Welt, erfindet Sprachen und begleitet Juri Gagarin in den Raum. Einige Jahre spater offnet ihre richtige Familie ihr die Haustur einen Spaltbreit, aber Ayele stosst sich an ihrer Mutter, dann an ihrer Grossmutter, die selbst nicht studieren durfte und als Ersatz den beruflichen Erfolg ihrer Tochter managt, wobei die zu schwarze Enkelin im Weg ist. Ayeles Vater, ein afrikanischer Kunstler internationalen Renommees, halt seine Tochter im Schatten, um den Schein der von seiner eisernen Lady gefuhrten Ehe in Togo nicht anzukratzen. Von ihren beiden Elternteilen verstossen, erkennt sich Ayele in den Minderheiten wieder, verkehrt regelmassig unter afrikanischen Studenten und beschliesst, sich im Senegal niederzulassen, wo ihre Farbe, wie sie meint, nicht mehr von Bedeutung sein wurde. Aber sehr schnell sieht sie sich in Dakar einem hinterhaltigen Rassismus und einer nur allzu oft heuchlerischen und opportunistischen Gesellschaft gegenuber. Bei einem medizinischen Symposium begegnet Ayele einem deutschen Biologen. Bei ihm findet sie, was sie immer gesucht hat: Liebe und Anerkennung. Er lehrt sie, ihre Hautfarbe zu akzeptieren, lasst in ihr den Stolz entstehen, Mischling zu sein und preist ihren doppelten kulturellen Beitrag. Begleitet und heiter, verkorpert Ayele eine Welt im Wandel, wo Rassen und Grenzen versch
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2012)

In Lyon geboren von einer franzosischen Mutter und einem afrikanischen Vater, hat sie heute das Alter, wo Frauen Orchideen zum Geburtstag bekommen. Nach ihrem Studium angewandter Fremdsprachen an der Universitat von Lyon schickt sie das Schicksal in den Senegal, und sie wird Journalistin. Sie wird Korrespondentin der Zeitschrift Amina, arbeitet mit anderen Zeitschriften zusammen und beteiligt sich an der Einfuhrung des ersten senegalesischen People-Magazins mit einem beissend ironischen Dossier uber den Tjoff, den senegalesischen Yuppie. Schliesslich grundet sie die erste Agentur fur Presse und Public Relations von Dakar, AVA PRESS, die sie ca. zehn Jahre lang leitet. Dann richtet sie sich in Laos ein, wo sie, uberdrussig den Mekong fliessen zu sehen und den Reis wachsen zu horen, ihren ersten Roman \\\"Ayele, fille de l'ombre\\\" schreibt. Heute pendelt sie zwischen Frankreich und Burundi und verfolgt ihre Schriftstellerberufung mit einem zweiten Roman. http: //ahyi-hoesle.blogspot.com

Bibliographic information