Bürgerengagement in Österreich - Status Quo 2003

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 17, 2008 - Social Science - 97 pages
0 Reviews
Forschungsarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,0, FH Kärnten, Standort Spittal, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch die zunehmende Bedeutung von Bürgerengagement in unserer Gesellschaft erwies es sich als außerordentlich herausfordernd, interessant und spannend, den Stellenwert von Bürgerengagement in österreichischen Kommunen zu erforschen. Aus diesem Grund war es das oberste Ziel (Globalziel), den Status quo von bürgerlichem Engagement in Österreich zu erheben. Anhand der Forschungsarbeit soll ein Beitrag dazu geleistet werden, die Präsenz des bürgerlichen Engagements in österreichischen Kommunen zu erfassen und Ergebnisse darüber zu erhalten, welcher Handlungsbedarf in Zukunft notwendig sein wird, damit Bürger und Kommune erfolgreich die Weiterentwicklung des Bürgerengagements fördern. Im Zuge einer Literaturrecherche hat sich die Forschungsgruppe vor allem mit den Berichten „Bürgerengagement – Chance für Kommunen“ der KGSt (Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsvereinfachung) aus dem Jahre 1999 und „Moderner Staat – Moderne Verwaltung, Wegweiser Bürgergesellschaft“ aus dem Jahre 2002, des deutschen Bundesministeriums für Inneres beschäftigt. Dabei konnten wertvolle Erfahrungen aus Deutschland in die Konzeption und Durchführung der empirischen Phase einfließen. Für den empirischen Teil dieses Forschungsprojektes wurde aufbauend auf dem formulierten Globalziel und den abgeleiteten Annahmen ein Fragebogen konzipiert, der – nach persönlicher Ankündigung - elektronisch an die 71 größten Gemeinden in Österreich versendet wurde . Die Analyse des Fragebogens bildet das Kernstück dieses wissenschaftlichen Projektes und dient zur Modifizierung der vor Forschungsbeginn aufgestellten Annahmen. Kapitel 1 beschreibt die Fragestellung, die Ziele der Arbeit sowie die Methodik zur Informationsgewinnung. Das Kapitel 2 beschäftigt sich mit der theoretischen Aufarbeitung des Begriffes „Bürgerengagement“ und seiner kritischen Erfolgsfaktoren. Im Kapitel 3 wurden das Projektmanagement zur Durchführung der Forschungsarbeit sowie die einzelnen Ablaufphasen detailliert beschrieben. Das Kapitel 4, welches den Schwerpunkt der Arbeit darstellt, behandelt die Auswertung und Interpretation der empirischen Forschungsergebnisse. Abschließend wurden in einem Resümee die Resultate der Forschungsarbeit sowie deren Rückschlüsse zusammenfassend erörtert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
3
II
6
III
17
IV
24

Other editions - View all

Common terms and phrases

40 Antworten ABBILDUNG Akzeptanz Antworten ergab Antwortmöglichkeiten Aufgaben durch bürgerschaftliche Befragten Begriff Bürgerengagement Bereich Bundesministeriums für Inneres Bür Bürgerbefragungen Bürgerbegehren Bürgerbeteiligung Bürgerengage Bürgerengagement in Österreich Bürgergutachten BürgerInnen bürgerschaftliche Gruppen Bürgertreffs Chancen Ehrenamt Einsatz von Bürgerengagement Einwohner Einwohnerfragestunde Engagement und Selbsthilfe Erfahrungen Negative Erfahrungen ERGEBNISSE FRAGE Fachhochschule Technikum Kärnten Faktoren Fördernde Faktoren Faktoren Hemmende Faktoren finanzielle Fördernde Faktoren Hemmende Förderung von Bürgerengagement Forschungsarbeit Forschungsgruppe FPÖ Grüne KPÖ Frage 18 Fragebogen Freiwilliges Engagement GEKREUZTER AUSWERTUNG Gemeinde Größe Grüne KPÖ Liste Hemmende Faktoren Fördernde Infrastruktur Interesse KGSt kommunalen Entscheidungs kommunaler Aufgaben KPÖ Liste Sonstige Liste Sonstige ÖVP Mediation Mehrfache Auswahlmöglichkeit mehrmals meinde ment Mitgestaltung öffentliche Ortsvertretungen österreichischen Gemeinden österreichischen Kommunen ÖVP SPÖ FPÖ Planung Planungsprozessen Planungszellen Politikverdrossenheit politischen Positive Erfahrungen Negative Pretest Pretestphase Projekte regelmäßig Seniorenrat Sonstige ÖVP SPÖ sowie SPÖ FPÖ Grüne Sportstätten Stadt Stadtwerkstatt Statutarstädte Tauschringe Thema Bürgerengagement Übernahme gemeinwohlorientierter Aufgaben unserer Unterstützung Vereine Verwaltung Verwaltungskultur Weiterentwicklung Zukunft wünschen Zutreffendes ankreuzen

Bibliographic information