BSE im Kontext mit anderen transmissiblen spongioformen Encephalopathien

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 4, 2004 - Health & Fitness - 42 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,0, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (Fachbereich Sozialpädagogik / Studiengang Pflege), Veranstaltung: Hygiene und Mikrobiologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch eine intensive Auseinandersetzung mit den einzelnen Formen der transmissiblen spongiformen Enzephalopathien, wobei die Schwerpunkte in den mikrobiologischen Ursachen der BSE, in der verschiedenen Symptomatik der einzelnen Erkrankungen sowie in ihrem Bezug zur Public Health liegt, möchte der Autor zunächst für sich selbst ein umfassendes Verständnis für diese mögliche Form der prionbedingten Erkrankung entwickeln. Im Folgenden soll dann versucht werden mögliche Zusammenhänge zwischen der Bovinen Spongiformen Enzephalopathie beim Rind und der Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung beim Menschen zu ziehen. Da die Krankheit zuerst in Großbritannien eine Krise auslöste, gibt es vor allem von britischen Wissenschaftlern einige – meist kritische – Veröffentlichungen. Die meisten Veröffentlichungen zum Thema BSE finden sich in Fachzeitschriften, v.a. solchen für Veterinärmedizin oder Naturwissenschaft und sind hier in Hamburg nicht alle einzusehen. Das Krankheitsgeschehen von spongiformen Enzephalopathien ist so komplex und vieldimensional zu betrachten, dass es schwerfällt, alle Forschungsbetrachtungen in dieser Hausarbeit zu berücksichtigen. Aus diesem Grund muss der Autor sich im Rahmen dieser Arbeit auf die Beschreibung der wesentlichsten, ausgewählten Aspekte, die dem Verständnis für die Erkrankungen dienen, beschränken, um diese in der notwendigen Ausführlichkeit bearbeiten zu können. Ebenso sei darauf hingewiesen, dass innerhalb des gewählten Themas stärker auf Großbritannien eingegangen wird, da es offensichtlich das Ursprungsland der BSE ist.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
2-5
II
2-6
III
2-7
IV
2-12
V
3-19
VI
3-20
VII
3-22
IX
3-23
XIV
4-28
XV
4-29
XVI
5-30
XVII
5-31
XVIII
5-32
XIX
5-34
XX
5-38
XXI
5-39

X
3-24
XI
4-25
XII
4-26
XIII
4-27
XXIII
5-41
XXIV
5-42
XXV
5-43

Other editions - View all

Common terms and phrases

ähnlich allerdings Amyloid angereichert Arzneimittel beobachtet beschrieben betroffen bisher britischen BSE-Fälle Charakterisierung Creutzfeldt Creutzfeldt-Jakob-Krankheit Disease E./Lachmann Eiweiß England Erbinformation Erkrankung ersten Fachartikel Fälle Familiar fand Feuerlöschschaum Fleisch Futter Gajdusek Gehirn Gelantine Genmutation Gerstmann-Sträussler-Scheinker-Syndrom gesunde Gewebe gibt Großbritannien Hadlow handelt Hauskatzen Haustierfutter Hypophysen Immunsystem Impfstoff Infectious Infektionsbildung infektiös Infektiosität infizieren infiziert Inkubationszeit Jahre Jonas klassischen CJK Klatzo klinische konnte Kontakt Kosmetik Köster-Lösche kranken Schafe Krankheit Krankheitserreger Krankheitsverlauf Kühe Laborreagenz Ländern Lebensmittel Mäusen Medikamente Menschen Möglichkeit Monate nachgewiesen Nerze neue Variante Nukleinsäure nvCJK NVCJK-FÄLLE Ø Der Erreger Patienten Pattison Plazenta Prion Prion-Theorie Produkte Protein PrP-Gen Prusiner Rhodes Rinder Rinderprodukte Rindfleisch Risikomaterialien Rückenmark Schäden Scrapie Scrapie und BSE Scrapie-Erreger Scrapie-Stamm Seuche Siamkatze starben Symptome TABELLE Theorie Tierärzte Tiermehl transmissiblen spongiformen Enzephalopathien übertragbar Übertragungsweg Udo Pollmer unterschiedliche untersucht Ursache Verbraucher Verbraucherverbände verendet Verfütterung verschiedene Versuch Veterinary Record Viehfutter Viren Virino Virus Widerstandsfähigkeit Wissenschaftler zeigt Ziegen Zusammenhang zwei

Bibliographic information