Back to Blood

Front Cover
Karl Blessing Verlag, Jan 28, 2013 - Fiction - 768 pages
0 Reviews
Das Fegefeuer der Eitelkeiten für das 21. Jahrhundert

Clash of Cultures unter karibischer Sonne: eine brillante und bissige Satire auf den menschlichen Umgang mit gesellschaftlicher Realität.

Die Freiheit ist nur 20 Meter entfernt für den kubanischen Flüchtling, der sich auf den Mast einer Luxusjacht vor Miami geflüchtet hat. Aber dann wird er vor den Augen von Millionen Fernsehzuschauern in einer spektakulären Aktion live verhaftet. Und das ausgerechnet vom netten Nestor, einem Polizisten mit kubanischen Wurzeln, der unter den chauvinistischen Sprüchen seiner weißen Vorgesetzten leidet. Die ganze Stadt ist in zwei Lager gespalten: Für seine Familie und Landsleute ist Nestor ein Verräter, für die Weißen ein Held und Musteramerikaner. Soll der kubanische Bürgermeister ihn suspendieren oder mit Orden schmücken? Versaut ihm dieser Idiot die Wiederwahl?
Genüsslich und packend taucht Tom Wolfe ein in die verrückteste Stadt Amerikas: Miami, wo die Spanisch sprechenden Kubaner inzwischen die Mehrheit, aber die Weißen immer noch das Geld haben. Wo die Jugend am Strand den ewigen Spaß und die Rentner beim Schönheitschirurgen das ewige Leben suchen. Wo die Blutlinien mitten durch den amerikanischen Traum verlaufen.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

PROLOG WIR SIND JETZT IN MIIAHMII
DER MANN AUF DEM MAST
DER EMPFANG DES HELDEN
DER KÜHNE SCHWACHE MANN 4 MAGDALENA
DER PISSENDE AFFE
HAUT
DIE MATRATZE
COLUMBUS DAY REGATTA
GHISLAINE
JIUJITSUJUSTIZ
A LA MODA CUBANA
MÄDCHEN MIT GRÜNEN SCHWÄNZEN 15 DIE KLATSCHTANTEN
DEMÜTIGUNG DIE ERSTE
DEMÜTIGUNG DIE ZWEITE
NA ZDROWIE
DIE HURE

SOUTH BEACH OUTREACH
DER SUPER BOWL DER KUNSTWELT
DIE ZEUGIN
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2013)

Tom Wolfe, 1931 in Richmond, Virginia, geboren, arbeitete nach seiner Promotion in Amerikanistik als Reporter u.a. für The Washington Post, Esquire und Harper's. In den 1960er-Jahren gehörte er mit Truman Capote, Norman Mailer und Gay Talese zu den Gründern des "New Journalism". Der vielfach preisgekrönte Schriftsteller (National Book Award u.a.) war mit Büchern wie The Electric Kool-Aid Acid Test (1968) international längst als Sachbuchautor berühmt, ehe er mit Fegefeuer der Eitelkeiten (1987) seinen ersten Roman vorlegte, der auf Anhieb zum Weltbestseller und von Brian de Palma mit Tom Hanks verfilmt wurde. Es folgten mit Hooking Up eine Sammlung von Essays und Erzählprosa (Blessing 2001) und weitere erfolgreiche Romane, darunter Ich bin Charlotte Simmons (Blessing 2005) und zuletzt der SPIEGEL-Bestseller Back to Blood (Blessing 2013). Der Autor lebt in New York.

Bibliographic information