Balace Complexity Scorecard: Am Beispiel der Volkswagen AG

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 18, 2010 - Business & Economics - 40 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,7, Technische Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Literaturverzeichnis Literaturverzeichnis I Abkürzungsverzeichnis III Abbildungsverzeichnis IV Tabellenverzeichnis V 1 Einleitung 1 2 Theoretische Grundlagen 2 2.1 Von der Erfolgsmessung zur Balanced Scorecard 2 2.1.1 Klassische Kennzahlensysteme 3 2.1.2 Performance‐Measurement‐System 4 2.1.3 Die Balanced Scorecard 6 2.2 Komplexität 7 2.2.1 Definition 7 2.2.2 Treiber und Simplifier 8 2.2.3 Die vier Dimensionen der Komplexitätsmessung 11 2.3 Das Konstrukt der BCSC 11 3 BCSC am Beispiel der Volkswagen AG 13 3.1 Strategie und Zielsetzung 13 3.2 Ausgewählte Perspektiven für die Bewertungsmethode 16 3.3 Ausgewählte Kennzahlen für die Volkswagen Scorecard 20 3.3.1 Ausgewählte Kennzahlen für die Innovationsperspektive 20 3.3.2 Ausgewählte Kennzahlen für die Prozessperspektive 22 3.3.3 Ausgewählte Kennzahlen für die Stakeholder‐Perspektive 24 3.3.4 Ausgewählte Kennzahlen für die Finanzperspektive 25 3.3.5 Zusammenführung der Kennzahlen zur Balanced Complexity Scorecard 27 4 Zusammenfassung und Fazit 28 Anhang 31 A. 1 Balanced Complexity Scorecard der Volkswagen AG 31 Literaturverzeichnis IV
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

3.3.1 Ausgewählte Kennzahlen 3.3.2 Ausgewählte Abbildung 11 Amann Ambiguity Anleger Anzahl der Verbesserungsvorschläge Auswirkungen Bachelor Balanced Complexity Scorecard Balanced Scorecard BCSC Beispiel der Volkswagen beispielsweise Boomregionen Camphausen Controlling desto Desweiteren Dimensionen der Komplexitätsmessung Diversity ebenda Eigene Darstellung einschließlich der Komplexitätsdimensionen Entwicklung Erfolgsmessung Fabian Fast Flux finanziellen Finanzperspektive Geschäftsfelder Globalisierung hohe Horváth Innovationsperspektive innovativer Fahrzeuge Interdependences Kaplan Kennzahlensysteme Kompetenz Komplexität Komplexitätsdimension des Fast Komplexitätsmanagement Komplexitätstheorie Konstrukts der Balanced Konzern Management Manager Managing Complexity Maznevski Mitarbeiter Mitarbeiterzufriedenheit Modularisierung Module Montagedauer müssen Nachhaltige Produktentwicklung Norton Nutzung regionaler Chancen Online im Internet Performance Measurement Performance-Measurement-System Prozessperspektive Regularien Return On Investment Schwandt Scorecard der Volkswagen ſº soll somit Sport Utility Vehicle Stabiler Stakeholdereinfluss Stakeholder Stakeholder-Perspektive stark Steger Strategisches Ziel Strategische Systems Technologieführerschaft Toyota Treiber und Simplifier Umsatz Umsatzrendite Unternehmen Unternehmensführung Unternehmenskomplexität Unternehmensstrategie Unternehmenswachstum Vielzahl vier Dimensionen vier Perspektiven Volatilität Volkswagen 2008a Volkswagenkonzern Vollständige Balanced wichtig Wolfsburg Ziel größe wertvität Ziel Strategische Kennzahl Zulieferer Zulieferintegration

Bibliographic information