Ballaststoffe in der Ernährungsmedizin und Diätetik

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 15, 2012 - Health & Fitness - 23 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Ernährungswissenschaft / Ökotrophologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bezeichnung Ballaststoffe ist für die allgemeine Einschätzung des Gesundheitswertes eher nachteilig. Das Wort Ballast legt nahe, dass Ballaststoffe den Organismus belasten. Aber das Gegenteil ist der Fall. Ballaststoffe haben vielfältige gesundheitsförderliche Wirkungen. Dabei haben sie Wirkungen im Gastrointestinaltrakt und im Metabolismus. Sie wirken also direkt im Magen-Darm-Trakt und/oder haben Einfluss auf das Stoffwechselgeschehen. Professor Dr. Walter Feldheim von der Universität Kiel ging soweit, viele Krankheiten als Ballaststoff-Mangelkrankheiten zu bezeichnen. Dazu gehören aber nicht nur Verstopfung (Obstipation), sondern auch Diabetes mellitus Typ 2, Übergewicht und Adipositas sowie leicht und mittelgradig veränderte Blutfettwerte (insbesondere die Hypercholesterinämie). Die Kosten ernährungsbedingter oder ernährungsmitbedingter Erkrankungen ließen sich durch verstärkten Konsum von ballaststoffreichen Lebensmitteln oder einer gezielten Anreicherung sicher senken. Inzwischen hat die auch die EFSA einer Vielzahl von Health Claims zugestimmt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

58 g Vollkornbrot 75 g Vollkornbrötchen abgebaut Äpfel Arabinose Außerdem Bakterien Ballaststoffe lassen ballaststoffreiche beispielsweise beschleunigen die Darmpassage binden und auszuscheiden Biskuitmasse Blätterteig Blattsalat Brötchen Butyrat Cellulose Cholesterin Darmflora eBook und Buch Eis mit Früchten Erkrankungen Ernährung frisch gegarter Fruktose Galaktose Gallensäuren gegart mit Öl gegart Reis getrocknet Johannisbeere GRIN MACHT Grundsoße grüne gegarte Guar Guarkernmehl Health Claims Hefeteig fettarm 323 Hefeteig fettreich Hemicellulose hochladen und kostenlos HR WISSEN BEZAHLT http://www.google.de/search?q=cache:YQCPw2hRh7IJ:www.kellogg.de/ernaehrungsforum/fac hkraefte/PDF/1060_Ballaststoffe.pdf+algins%C3%A4ure+l%C3%B6slicher+ballaststoff&hl=de &ie=UTF-8 Inulin jedem Verkauf Jetzt Jetzt bei www.GRIN.com Joghurt Johannisbrotkernmehl Kasper Kohlenhydrate kostenlos publizieren kurzkettigen Fettsäuren Lasagne Lignin Menschen menschlichen Körper menschlichen Organismus Mürbeteig Müsli Nahrungsfaserreiche Kost Nahrungsfaserreiche Lebensmittel Nudelgericht mit Gemüse Obst Obstkuchen Pektin pflanzliche postprandiale Blutzuckerspiegel Präbiotika Puffreis Quarkspeise Quellstoffe Reis geschält resistente Stärke Rohe Rührmasse Sahne Sättigungsgefühl Schlieper Stuhl Stuhlvolumen erhöht Teigwaren Tomatensoße Transitzeit Verdickungsmittel Verstopfung vorgebeugt Vitamin Vollkorn Wasserlösliche Ballaststoffe wasserlösliche und wasserunlösliche wasserunlösliche Nahrungsfasern Weizen Mehl Type wichtigen Shops www.GRIN.com hochladen Zucker/Honig geröstet

About the author (2012)

Sven-David Müller (www.svendavidmueller.de), MSc., ist Diätassistent und Diabetesberater DDG. Er absolvierte seine Ausbildung an der Diätlehranstalt in Bad Hersfeld. Die Weiterbildung zum Diabetesberater erhielt er an der Uniklinik in Jena. Sven-David Müller hat angewandte Ernährungsmedizin studiert und ist Master of Science (MSc.) in Applied Nutrtional Medicine (angewandte Ernährungsmedizin). Sven-David Müller ist Autor von mehr als 200 Artikeln, die in nationalen und internationalen Fachzeitschriften erschienen sind. Der ernährungsmedizinische Wissenschaftler hat sich insbesondere auf die Bereiche Diätetik und Ernährungstherapie bei metabolischen Erkrankungen (Diabetes mellitus, Übergewicht und Adipositas sowie Fettstoffwechselstörungen), gastroenterologischen Erkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa), Allergien und Unverträglichkeiten (Fruchtzuckerunverträglichkeit und Laktoseinoleranz) sowie hepatologischen Erkrankungen spezialisiert. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuz und der Ehrenmedaille für Wissenschaft und Kunst der Albert Schweitzer Gesellschaft. Aus seiner Feder verzeichnet die Deutsche Nationalbibliothek mehr als 170 Buchtitel (14 Sprachen). Zu seinen Bestsellern gehören "Das Kalorien-Nährwert-Lexikon", "Die 50 besten Kalorienkiller", "Die Müller-Diät" , "Kalorien-Ampel", "Salz Ampel", "Low Carb Ampel", "Zimt gegen Zucker", "Ernährungsratgeber Gicht", "Das große Rheuma Kochbuch" sowie "Wir essen uns schlank" und die "Gicht-Ampel". Mit einer Auflage von 6,5 Millionen Exemplaren gehört er zu den erfolgreichsten Autoren in seinem Fachbereich in Europa. Sven-David Müller ist gern gesehener Gast in TV-Sendungen und regelmäßig Interviewpartner für Zeitschriften, Radio und Zeitungen. Sven-David Müller war rund 10 Jahre an der Universitätsklinik Aachen beschäftigt. Hier hat er mehr als 25.000 Patientenkontakte gehabt. Er ist Vorstandsvorsitzender des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik (www.dkgd.de). Heute leitet Sven-David Müller das Zentrum und die Praxis für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK) in Nidderau-Windecken bei Frankfurt am Main. Sven-David Müller ist mit der Diplom-Pädagogin Almut Müller verheiratet und Vater eines Sohnes. Zudem hält er Vorlesungen und Vorträge, gibt Seminare und steht Krankenkassen, Verbänden und Organisationen als Berater und Experte zur Verfügung.

Bibliographic information