Basil Henry Liddell Hart: STRATEGIE: Seminararbeit zum Buch

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 6, 2009 - Political Science - 24 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: Gut, Universität Wien (Institut für Politikwissenschaften), Veranstaltung: Seminar "Parteien und Politische Strategie", Sprache: Deutsch, Abstract: „Strategie“ ist ein Begriff aus dem Griechischen und setzt sich als „strategos“ zusammen aus den Worten „stratos“ (zu Deutsch: Heer) und „agein“ (zu Deutsch: führen) (vgl. Farwick 2004, S. 71). Er bezeichnete ursprünglich die Feldherrenkunst, die Kunst der Führung von Streitkräften im Krieg (vgl. www.wissen.de 2005). Ein Stratege ist somit ein Feldherr, also jemand, der die Kriegskunst beherrscht. Obwohl der Begriff Strategie heute in vielen Bereichen der Gesellschaft für planvolles, zielgerichtetes Vorgehen mit seinen unterschiedlichsten Facetten verwendet wird, trägt das Buch „Strategie“ von Basil Liddell Hart, das dieser Arbeit zugrunde liegt, seinen Titel in einem ganz ursprünglichen Sinn. Und der Autor, selber im Kriegsdienst erprobt und als militärischer Planer und Berater tätig, ist ein Stratege im engsten Sinne des Wortes. Im antiken Griechenland bildeten Militär und Politik eine feste Einheit. Feldherren trugen somit zumeist auch staats- bzw. stadtpolitische Verantwortung. In einer Zeit, als Politik bereits weit mehr als Kriegsführung beinhaltete, definierte Basil Hart Strategie als „die Kunst, militärische Mittel so zuzuteilen und anzuwenden, dass sie die politischen Ziele erfüllen.“ Die vorliegende Arbeit soll die Theorie von Basil Henry Liddell Hart anhand seines viel zitierten Werkes „Strategie“ in ihren Grundzügen darstellen, die Hintergründe ihrer Entwicklung aufzeigen und all das einer kritischen Würdigung auch in Hinblick auf die Relevanz der Theorie für die (politische) Praxis unterziehen. Ein geschichtlicher Abriss, biographische Daten des Autors und ein kompakter Anhang mit Definitionen militärischer Begriffe ergänzen die Arbeit, um ihre Verständlichkeit zu erhöhen und die Einordnung in die Ideengeschichte zu erleichtern.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information