Basiskompetenzen statt Bildung?: Wie PISA die deutschen Schulen verändert hat

Front Cover
Campus Verlag, 2012 - Education - 411 pages
0 Reviews
Die PISA-Studie ist nur ein Teil des Paradigmenwechsels an deutschen Schulen. Sigrid Hartong untersucht, welche zentralen Ereignisse internationaler und nationaler Bildungspolitik außerdem unsere Schulen prägen. Sie zeigt den Wandel von einem kulturgebundenen Lehren von Wissensinhalten hin zu einer Vermittlung von Basiskompetenzen. Hartong untersucht an einem Fallbeispiel, wie sich dieser Wandel auf die Schul- und Unterrichtspraxis auswirken kann.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

PISA und die Forschungslücken
11
2 Das Schulfeld im Mehrebenenmodell
15
Emergenz einer neuen Ebene auf dem Feld der Schulpolitik
53
4 Die Auswirkungen der Internationalisierung auf die nationale Schulpolitik
121
Transformation der Schulpraxis?
227
6 Schlussbetrachtung
321
Abkürzungen
345
Tabellen
348
Abbildungen
349
Literatur
350
Zertifizierung von Schulen durch den Club of Rome
407
Interviewfragen
410
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2012)

Sigrid Hartong arbeitet im Bereich Schul- und Bildungsforschung an der Universität Bamberg.

Bibliographic information