Bayerische Sagen und Bräuche: Beitrag zur deutschen Mythologie, Band 2

Cover
Kaiser, 1855 - 592 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 542 - ... gesteckt, welche die lenker des rads erfassen; aus dem übrigen stroh bindet man eine menge kleiner fackeln, auf ein vom maire zu...
Seite 126 - Da zieh' diese Stiefel an und laß dieselben nur gehen, wohin sie wollen. Heut Abend noch wirst du zum gläsernen Berg kommen, dann zieh die Stiefel aus und sieh zu, was weiter geschieht !« Der Förster dankte aus Leibeskräften, schlüpfte in die Stiefel und flugs ging es zur Hausthür hinaus und dann über Stock und Stein, durch Wald und Feld so schnell, daß dem armen Förster beinahe der Athem ausging. Eine Stunde verging um die andere, ein Stiefel trat immer vor den andern, — aber der gläserne...
Seite 526 - Im Innthal hat dieses Opfer folgende Fassung angenommen: ,Naht sich ein schweres Gewitter, so stellt man das Weihwasser vor das Fenster, eine brennende Wachskerze auf den Tisch und begiebt sich mit einer Handvoll Mehl vor das Haus. Hier stellt man sich gegen den Wind und streut Mehl in die Luft.
Seite 240 - ... der nabe, häuften wellen darauf und zündeten es zwischen licht und dunkel an. Wenn das rad lichterloh brannte, die flamme hoch aufloderte, sagten alle zugleich einen spruch, gen himmel die augen und arme empor richtend und die hände zur bitte in einander gelegt.
Seite 542 - Thionville. jedwedes haus liefert ein gebund stroh auf den gipfel des Strombergs, wo sich gegen abend männer und bursche versammeln; frauen und mädchen sind beim Burbacher brunnen...
Seite 56 - Jakobi ist sie so dünn wie ein Zwirnsfaden, aber an diesem Tage wird sie auf einmal wieder ganz; würden die Schmiede nur einmal vergessen den kalten Schlag auf den Amboß zu machen, so könnte Lucifer seine Kette ganz abfeilen'.
Seite 49 - Wand vorbeikommst, so rufe in die Spalte hinein „„Salome ist gestorben!"" Noch vor Tagesanbruch an die lange Wand gekommen ruft er das Aufgetragene dreimal hinein. Da ertönte aus der Tiefe des Berges ein lautes vielstimmiges Wehklagen und Jammern, und der Metzger eilte voll Schrecken seines Weges.
Seite 542 - Konzer haben das recht, von den umliegenden weinbergen ein fuder weißen weins zu erheben. während das rad vor den frauen und mädchen vorüber lauft, brechen sie in freudengeschrei aus, die männer auf dem berg antworten ; auch die einwohner benachbarter Dörfer haben sich am ufer des f lusses eingefunden und mischen ihre stimmen in den allgemeinen jubel.
Seite 128 - Schloß bringen. Ist die Arbeit am Abend nicht vollendet, so sieh zu, wie es dir ergehen wird. An ein Davonkommen darfst du nicht denken, denn ohne meinen Willen kommt Niemand über die Gränzen dieses Berges. Da hast du ein Werkzeug für deine Arbeit.« Mit diesen Worten warf sie ihm eine hölzerne Hacke vor die Füße und sogleich wackelte sie wieder zur Thüre hinaus. Dem Förster wäre bei der Rede der Alten ein wenig bange geworden, hätte er sich nicht an das freundliche Versprechen seiner...
Seite 49 - Metzger, wenn du bei der langen Unkener Wand vorbeigehst, so ruf hinein in die Spalten: die Salome ist gestorben.

Bibliografische Informationen