Bearbeitung und Vergleich von zwei Interpretationen zu Thomas Manns Novelle 'Das Gesetz'

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 16, 2011 - Literary Criticism - 18 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Germanistik), Veranstaltung: Proseminar III, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit sollen nun anhand Thomas Manns Novelle verschiedene Methoden, einen Text zu erarbeiten und zu interpretieren, aufgezeigt werden. Da aber nicht alle bestehenden Arbeiten dazu dienen können, die methodischen Ansätze aufzuzeigen - dies würde den Rahmen der Arbeit sprengen und sicherlich das eigentliche Ziel in den Hintergrund drängen - sollen im Folgenden zwei sehr gegensätzliche Interpretationen der Novelle dargestellt werden. Der erste hierzu verwendete Text ist die Bearbeitung Stefan Strohms Selbstreflexion der Kunst , bei der es sich um eine Interpretation handelt, die besonderes Augenmerk auf den Künstlercharakter der Mosefigur und die Selbstdarstellung Manns in der Novelle legt. Dem gegenübergestellt und ebenfalls kritisch bewertet wird die Darstellung von Jacques Darmaun Das Gesetz- Hebräische Saga und deutsche Wirklichkeit.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information