Bedeutung, Möglichkeiten und Grenzen der Ausspracheschulung im Englischunterricht

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Englisch - Padagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,3, Philipps-Universitat Marburg, Veranstaltung: Mundlichkeit und Schriftlichkeit im Fremdsprachenunterricht, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Ausspracheschulung wird im Fremdsprachenunterricht in sehr unterschiedlicher Weise Aufmerksamkeit zuteil. Allzu oft fristet dieser fur den tatsachlichen Gebrauch der Zielsprache ggf. essentielle Bestandteil jedoch ein weitgehend stiefkindliches Dasein. Selbst diejenigen Lehrenden, die sich hin und wieder dieses vernachlassigten Bereichs annehmen, tun dies mitunter ohne klar formulierte Beweggrunde, geschweige denn auf dem Fundament systematisch angelegter Vermittlungsmethoden und -techniken. Welche Ursachen zeichnen fur diesen im Vergleich zu anderen Teilgebieten des Fremdsprachenunterrichts (z. B. Grammatikvermittlung, Wortschatzarbeit) geringen Stellenwert verantwortlich? Digeser (1993:58) unterscheidet zwischen drei moglichen Hintergrunden. Demnach sei der sysiphusartige" Charakter der Ausspracheschulung fur viele Lehrende ausschlaggebend, mit der Zeit eine gewisse Resignationshaltung einzunehmen: Ausspracheschulung muss ja in nahezu allen Unterrichtsphasen stattfinden und bedeutet eine Aufgabe, mit welcher die Lehrerin/der Lehrer nie an ein Ende gelangt, an dem das Zeichen Aufgabe erfullt aufleuchtet." (ebd.) Zudem rechtfertigten Fremdsprachenlehrer/innen eine entsprechende Geringschatzung immer ofter mit dem Argument, dass Englisch als Weltsprache zunehmend dem Zwecke der Kommunikation zwischen Nicht-Muttersprachlern diene, die allesamt eine defizitare Aussprache aufwiesen und sich dennoch verstandigen konnten. Schliesslich schlage sich eine derartige Interessenverschiebung auch in den existierenden Lehrwerken und Unterrichtsmaterialien nieder, sodass Lehrenden mit uberdurchschnittlicher Motivation zur Thematisierung ausspracherelevanter Unterrichtsinhalte vergleichsweise weni"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

akademische Texte akzentzählende audiolinguale Methode Ausspra Aussprache der Lehrkraft Aussprache der Zielsprache Ausspracheniveau Aussprachephänomen Ausspracheschulung muss Ausspracheschulung zumindest Bedeutsamkeit beeinflussen behavioristischen Bereich der Aussprache Berücksichtigung bezüglich britischen Englisch chen chenunterricht Communicative Activities Critical Hypothesis Daniel Schupmann Bedeutung Dialekte diesbezüglich Digeser ein/e Fremdsprachenlerner/in englischen Sprache Englischlerner Englischlerner/innen Englischunter Englischunterricht Englischvariationen entsprechende Erlernen einer Fremdsprache folgenden Fremdsprachendidaktikern Fremdsprachenlernen Fremdsprachenunterricht Gebrauch der Zielsprache gegenüber der Zielsprache Grenzen der Ausspracheschulung GRIN Verlag Hewings hinsichtlich der Ausspracheschulung insbesondere integrativen Intonation Kommunikationsübungen kommunikative Methode Kompetenzbereich Konsonanten Kontext korrekt Language Lautsystem der Muttersprache learner Lehrenden Lernerfolg Lernergruppe lichen lingua franca lischunterricht Möglichkeiten und Grenzen muttersprachliche Aussprachemodelle muttersprachlichen Normen orientiert Nicht-Muttersprachlern pattern drills Phoneme pronunciation Rhythmus einer Sprache Scarcella & Oxford Scarcella und Oxford Schulung segmentalen Bestandteile Setter & Jenkins Setter und Jenkins sodass solle sollten sounds sprachlichen Äußerung stark supra-segmentale Teilbereich Tonhöhe Unterrichtsumgebung unterschieden vergleichsweise vermutlich Vokale weiterhin Weltsprache wesentliche wichtige interaktionale Wiederholung zunächst

Bibliographic information