Die Rolle der BCG-Produkt-Portfolioanalyse bei der Formulierung von Internationalisierungsstrategien

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 16, 2004 - Business & Economics - 18 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,8, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Jahren lässt sich ein ständig wachsendes Engagement vieler Unternehmen auf ausländischen Märkten verzeichnen. Internationalisierungsstrategien gehören heute für sehr viele – auch kleinere und mittlere - Firmen zum Repertoire der eingesetzten unternehmerischen Strategien. Setzen ökonomische Entscheider auf Internationalisierung, so implementiert dies eine Ausweitung der Absatzbemühungen des Unternehmens über nationale Grenzen hinaus. Allerdings erfolgt die Bearbeitung von Auslandsmärkten in der Praxis häufig fallweise und unsystematisch. Diese Tatsache steht im Gegensatz zu der allgemeinen Erfahrung, wonach bei Aufnahme von internationalen Unternehmensaktivitäten zusätzliche Probleme zu bewältigen sind, die z.B. durch länderspezifische Markt- und Umfeldkonstellationen, durch kulturelle Besonderheiten oder durch die Problematik der Koordination einzelner Länderengagements bedingt sind und ein durchdachtes strategisches Vorgehen erfordern.1 In der vorliegenden Seminararbeit wird in diesem Zusammenhang die Portfolioanalyse der Boston Consulting Group (BCG) vorgestellt und deren Bedeutung und Einsatzmöglichkeiten erörtert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
1
III
2
IV
6
V
7
VI
8
VII
9
VIII
11
X
13

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Absatz aktiv Alternativen Analyse.asp?hm=1&um=P Ausgewogenheit Auslandsmärkte Ausweitung basiert Basis BCG-Matrix Berndt/Altobelli/Sander 1999 bestimmen Bongard Boston Consulting Group Branche Cash Cows Controlling Office Hrsg Dichtl diversifiziertes Unternehmen Dülfer Einsatz der BCG-Portfolioanalyse einzelnen SGE Entscheider Entscheidungskriterien entschieden Erfahrungskurve Erfahrungskurvenkonzept erfolgsversprechende Erzeugnisse externe finanzielle Geschäfte grenzüberschreitende Größe Grund Haufe Controlling Office hohe Hörschgen 2002 Iltis Internationale Marktbearbeitungsstrategien internationalen Aktivitäten Internationales Management Internationalisierung Internationalisierungsstrategien jeweiligen Konkurrenz Konzept Koordination der internationalen Kosten Kostensenkungspotential Ländermarktsegmente Länderselektion Landesgesellschaften langfristige Lexikon Macharzina Marketing Markt Marktsegment Marktumfeld Marktwachstum Marktwachstum-Marktanteil-Portfolio der BCG Matrix Merkmale Muttergesellschaft national Nieschlag Nieschlag/Dichtl/Hörschgen 2002 Normstrategien Oesterle Oetinger Öffnung des osteuropäischen optimal osteuropäischen Wirtschaftsraumes Poor Dogs Portfolio Portfolioanalyse Position Positionierung Produkte Question Marks Rahmen regionale Konfiguration regionalen Reichweite relative Marktanteil Rottenburg Hrsg Selektion SEMINARARBEIT somit sowie sowohl Stars strategische Stoßrichtung strategischen Planung strategisches Geschäftsfeld technische Fortschritt tive tungen Umsatz Unternehmensbereich Unternehmenserfolg Unternehmensplanung Unternehmerische unterschiedliche Variable verschiedenen Vielzahl wachsende Wachstumsrate Wettbewerber Wettbewerbsvorteil Zentrale zunehmend zweidimensionalen

Bibliographic information