Behandlung des Cash Pools in GmbH und AG durch Gesellschafts- und Insolvenzrecht nach dem MoMiG

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 17, 2011 - Law - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 11, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: Cash Pooling ist ein wesentlicher Bestandteil von Cash-Management Systemen. Diese haben eine immer höhere Bedeutung in der Unternehmenspraxis. Dieser Trend wurde in letzter Zeit vor allem durch die Einführung des Euros, den technischen Fortschritt in Form der globalen Datenvernetzung, den Abbau der Hindernisse im Kapitalverkehr und die Globalisierung verstärkt. Das Cash Pooling dient in erster Linie zur Finanzierung in einem Unternehmensverbund. Der Cash Pool wird entweder von einer Mutter-/Obergesellschaft oder von einer eigens dafür gegründeten Betreibergesellschaft geführt. Aus rechtlicher Sicht ergeben sich Einschränkungen für das Cash Pooling aus Regelungen im Zusammenhang mit der Finanzverfassung der einzelnen Gesellschaften. Die Rechtsprechung hatte das Cash Pooling in Unternehmen durch verschiedene Urteile erschwert, so dass eine Erleichterung für das Cash Pooling eine Hauptforderung an den Gesetzgeber beim Gesetzgebungsverfahren zum „Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG)“ war. Der Gesetzgeber ist dieser Forderung durch zahlreiche Änderungen entgegengekommen, da er das Cash Pooling als grundsätzlich ökonomisch vorteilhaft und auch in den meisten Fällen im Interesse der Untergesellschaften ansieht. Im Folgenden werden zuerst die Grundlagen des Cash Pooling erläutert. Anschließend die Regelungen innerhalb der Finanzverfassung mit besonderem Augenmerk auf den Änderungen durch das MoMiG und deren Bedeutung für das Cash Pooling behandelt. Danach werden die Konsequenzen des Cash Pooling für die Organe der Gesellschaften dargelegt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

AktG Aktivtausch Allerdings Alte Rechtslage Altmeppen Auflage Aufsteigende Darlehen Baumbach/Hueck-Hueck/Fastrich Betreibergesellschaft BGH II ZR BGH NJW BGHZ bilanziellen Betrachtungsweise BT-Dr Bunnemann/Zirngibl-Rose Cash Pool beteiligten Cash Pool Gesellschaften Cash Pool System Cash-Management D&O-Versicherung Darlehen Darlehensvertrag Deckart Deckungsgebot Downstream Drygala/Kremer ZIP 2007 DStR e-fellows.net effektiven Cash Pooling Eigenkapital Eigenkapitalersatzrecht Einlage Einlageverpflichtung einzelnen erforderlich Falle einer Insolvenz Faßbender Finanzierung Forderung Fremdkapital Geschäftsbesorgungsvertrages Geschäftsführer Gesellschafterdarlehen GmbHG GmbHR Goette Habersack Habersack/Schürnbrand NZG 2004 Haftung Haftungsrisiken Hdb.Holding-Vetter Hdb.Konzernfinanzierung-Schneider Herzahlen InsO Insolvenzantrag Insolvenzordnung Insolvenzrecht Jagmetti Kapital Kapitalaufbringung Kapitalerhaltung Kapitalerhaltungsrecht Kapitalerhaltungsvorschriften Kapitalerhöhung Klinck/Gärtner NZI 2008 Konzern Kreditinstitut Krise Leistung Liquidität marktgerechten MoMiG Morsch NZG 2003 München 2008 zit muss Nachrangigkeit Nr.2 InsO Obergesellschaft Organmitglieder Pool beteiligten Unternehmen Pool Systeme Rahmenvertrag Regelung Rittscher Rückgewähranspruch Rückzahlung Schmidt/Lutter-Fleischer Scholz-H.P. Sicherheitenbestellung somit Stammkapitals Tillmann NZG 2008 Untergesellschaft verdeckte Sacheinlage Verstoß Vertrag Vertragskonzern Verwertung Vetter/Stadler Virtuelles Cash Pooling vollwertiger Rückgewähranspruch Vorstände Winter DStR 2007 Wirtschaftliche Zahlung Zeitpunkt

Bibliographic information