Behindertenarbeit am Beispiel des Reitsportes und Konsequenzen für die Arbeit im sonderpädagogischen Bereich

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 1, 2011 - Technology & Engineering - 35 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Agrarwissenschaften, Note: 1,3, Georg-August-Universität Göttingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Unsere Gesellschaft verfügt über eine Vielfalt von Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation jener, die ein „Handicap“ besitzen. Die Zahl der behinderten Menschen in Deutschland beträgt zum Ende des Jahres 2009 7,1 Millionen, dies entspricht 8,7 % der Bevölkerung. Es gilt, diesen Menschen besondere Maßnahmen zukommen zu lassen, um ihre Lebensqualität aufzuwerten oder sie gar zur Führung eines selbstständigen Lebens zu befähigen. Dieser Aufgabe widmen sich zahlreiche Institutionen. In Hippotherapie und Heilpädagogischem Reiten/Voltigieren kommen Medizin und Psychologie, sowie Pädagogik zusammen, um die therapeutische Wirkung des Pferdes zu nutzen. Aber auch das Behindertenreiten bzw. der Reitsport, der von Menschen mit Handicap durchgeführt wird, macht sich diese besondere Wirkung, welche durch das Pferd erlangt wird, zunutze. Schon mehrfach haben Reiter, die eine Behinderung erfahren haben, auch nach ihrer Erkrankung den Reitsport wieder aufgenommen und große Erfolge erzielt. Aber auch Menschen, welche mit körperlichem oder geistigem Handicap geboren wurden, verzeichnen solche Erfolge. Reiten ermöglicht – im Gegensatz zu anderen Sportarten – eine hervorragende Integration von behinderten und nicht behinderten Reitsportlern, sei es während des Trainings, im sozialen Bereich oder auch bei Turnieren. In den folgenden Ausführungen werden Begrifflichkeiten geklärt, das Pferd als Therapeut dargestellt und verschiedene Spielarten des Reitens mit Handicap näher erläutert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Angelika Trabert Annika Schäfer Athleten Ausbildung behinderten Fahrer Behindertenarbeit Behindertenfahrsport Behindertenreitsport behinderter Reiter besondere bestehen aus Schritt Bewegungsstörungen Charakter des Pferdes Demenz deutschen DKThR Dressur Dressurgerte Dysmelie emotionale Fahrsport Fehlbildung Franckh Freizeitsport geistig behinderten Menschen geistige Behinderung Gertenhalter Gleichgewichtssinn Grade großen Gummibänder am Bügel Heilpädagogische Voltigieren Heilpädagogisches Reiten Heimtiere Heipertz Herbstein Hilfengebung Hilfsmittel Hippotherapie http://de.m.wikipedia.org/wiki/Exterieur_(Pferd)?wasRedirected=true 17.12.2010 http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Behinderung/s_503.html 17.12.2010 infolge einer Schädigung Intelligenzminderung internationalen Klasse Klassifizierung kluge Hans kompensatorischen Hilfsmitteln Kopf grüßen Körperbehinderungen körperlich korrekt Kruppe Leistungssport Medizin Menschen mit Handicap möglich Muskulatur oftmals Pädagogik Patienten Persönliches Gespräch Pferdesport Physiotherapeuten Regelsport Reiten als Sport Reiten mit Handicap Reiter braucht Reitsport für Menschen Reitsportes und Konsequenzen RHEINZ Riemen vom Steigbügelriemen Rumpfbalance Schnalzlaute Sehbehinderungen Sitzflächenbezug sonderpädagogische Arbeit sonderpädagogischen Bereich sozialen Spezial-Steigbügel Sport für Behinderte Sportgesundheitspass Sportpartner Steigbügel zum Gurt Steigbügelriemen oder Steigbügel Stockmaß Therapeutisches Reiten e.V. Therapiepferd Trabert und Walmorel Trainings Turnier und/oder Warendorf Weltmeisterschaft Wirkungen Zügel mit Schlaufen zwei Gerten

Bibliographic information