Beiträge zur Geographie und Ethnographie Babyloniens im Talmud und Midrasch

Front Cover
J. Gorzelanczyk, 1884 - Civilization, Assyro-Babylonian - 71 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 9 - Ovftert, haben längst geglaubt, daß sich seine Ruinen in dem Hügel befinden, welchen die Araber El Kasr (der Palast) nennen, und Rassam, welcher dort Zimmer und Korridore des königlichen Palastes wiederfand, ist dieser Ansicht aus voller Überzeugung...
Page 22 - Kor na wiederzufinden, welches auf der Spitze des Zusammenflusses von Tigris und Euphrat erbaut, die sich hier wie zwei Hörner (davon der arabische Name Kur na) vereinen.
Page 42 - Tigrisstadt, die wichtigste aller, von Seleucus Nicator (von welchem ausser dieser noch 8 Städte nach seinem Namen benannt werden) angelegten Städte...
Page 59 - Legt man eine Pflanzung in mir an, so wächst sie schon nach 30 Tagen,2) sät man etwas Grünes in mich, so keimt es schon nach 3 Tagen.
Page 9 - Fundgrube gewesen, aus der die Erbauer- von Städten, die sich nach dem Falle Babylons an dessen Stelle erhoben, ihr Baumaterial nahmen. Im Jeruschalmi z. St. werden ebenfalls 5 Lobsprüche mit einigen Varianten angeführt, aus denen besonders hervorzuheben ist, dass statt des ersten Satzes im Babli '3 ynn» fro iai« *?33 ,i«i es heisst ntn ;v»«i3 nsny -po iaix mc, was Z.
Page 8 - Getreide,') mehr als anderswo, weil dort des üppigen Wachsthumes wegen die Getreidesaaten zwei bis dreimal gemäht werden mussten, bevor sie in...
Page 25 - L, erwähnt, nämlich auf dem bei Bagdad am Ufer des Tigris nicht weit von den Ruinen...
Page 15 - Meerbusen, der sich übrigens in jenen alten Zeiten ziemlich weiter nach Norden erstreckte, als heut zu Tage, bezeichnet wird.') Die dritte Bezeichnung nww p3 „zwischen den Strömen...
Page 67 - Ich nenne hier absichtlich die Kanäle, denn von alten Zeiten bis heute hat man in jenem Lande mit demselben Namen (nahar) sowohl die Flüsse wie die Kanäle genannt, selbst die ganz kleinen, deren es Tausende gab.

Bibliographic information