Beiträge zur Kunde der indogermanischen Sprachen, Volume 15

Front Cover
Adalbert Bezzenberger, Walther Prellwitz
R. Peppmüller, 1889 - Comparative linguistics
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 337 - Daß ich Dir's mit einem Worte sage: mich selbst, ganz wie ich da bin, auszubilden, das war dunkel von Jugend auf mein Wunsch und meine Absicht.
Page 274 - erschütterungen und bebungen des boden.s oder der unteren fläche des schallspalts« welche Merkel als charakteristisch für das »r linguale non vibrans« ansieht, finden sich bei jedem tönenden reibelaule. Man kann sich von der existenz derselben am besten überzeugen, wenn man ein v, •wie es im französischen oder englischen gesprochen wird, continuirlich hervorbringt, aber auch bei dem gewöhnlichen tönenden z, j usw sind sie deutlich wahrnehmbar. ') Brücke, grundz. 58 ; Krauter, Zeitschrift...
Page 327 - Hülfsmittel, völlig unbrauchbare Arbeiten, die uns wie mit einem Zauberschlage in weit hinter uns liegende Zeiten zurückversetzen , was soll die Kritik dann thun ? Wir meinen: ihre schärfsten Waffen gegen solche Ungebühr richten und, damit das Beispiel nicht ansteckend werde, in diesem Falle selbst Dinge bekämpfen, die eigentlich unter aller Kritik sind.
Page 137 - Alia sollertia in metu melibus : sufflatae cutis distentu ictus hominum et morsus canum arcent. LVIII. Provident tempestatem et sciuri obturatisque qua spiraturus est ventus cavernis ex alia parte aperiunt fores ; de cetero ipsis villosior cauda pro tegumento est.
Page 45 - Folge war zunächst, dass in der n-Declination auch r-Locative, und in der r-Declination auch n-Locative aufkamen. Im weiteren Verlauf aber konnte es nicht ausbleiben, dass der neue Loc. auch noch andre Umbildungen der alten Flexion nach sich zog, so dass es in einzelnen Fällen kaum mehr zu entscheiden ist, ob die vorliegenden Formen einem alten Nasal- oder einem alten Liquidastamm entsprungen sind. Jedenfalls ist die scheinbare Mehrstämmigkeit auch hier etwas nicht-ursprüngliches'.
Page 337 - ... Wahrheit handgreiflich zu machen, die man im Bereiche dieser Studien alle Tage von den Dächern predigen möchte : dass im Arabischen weder guter Wille , noch...
Page 327 - Ihm fiel darum von selbst die aufgäbe zu, unsere Wissenschaft in Deutschland auf die volle höhe dessen zu bringen, was sie in Frankreich durch de Sacy geworden war, gleichzeitig aber ihren weg dauernd an der schiefen ebene vorbeizuleiten , auf welche Hammer's einfluss sie hätte drängen können.
Page 339 - ... der ganzen gebildeten Welt verbreiteten. Zu Ostern 1889 leistete er einem Rufe an die Hochschule zu Bonn Folge und nahm den Lehrstuhl von Robert Glausius ein. Am 7. December 1893 hielt er hier seine letzte Vorlesung. Ein Leiden, welches schon seit dem Sommer 1892 an seiner Lebenskraft gezehrt hatte, warf ihn auf das Lager, von dem er sich nicht mehr erheben sollte. Am Neujahrstage 1894 starb der von allen seinen Schülern hochgeehrte und geliebte Lehrer und am 6. Januar fand er zu Hamburg in...
Page 335 - Antrag eigentlich für unnötig, weil der Inhalt selbstverständlich; es habe ihm bei jenem Gutachten lediglich daran gelegen, sein persönliches Urteil durch dasjenige einiger anderen competenten Gelehrten bestätigt zu sehen.
Page 331 - Wie seine bibliothek, so stand sein wissen und können jedem seiner Schüler zur Verfügung; und wenn einer von ihnen in den handschriften , aus denen er seinen ersten text herausgeben wollte, an einer schwierigen stelle hängen blieb, brauchte er nur zu dem allzeit hilfsbereiten lehrer zu gehen , um sich den ausweg eröffnen zu lassen.

Bibliographic information