Beiträge zur Synonymik und Poetik der allgemein als ächt anerkannten Dichtungen Cynewulf's ...

Front Cover
E. C. Brunn, 1883 - English language - 147 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Popular passages

Page 113 - ... Wert und Funktion des Bildes längst erkannt. "It presents truth more concisely, vividly, memorably and emotionally than literal Statement"848). Bei vielen Kritikern und Metaphernforschern liegt jedoch die Betonung ganz einseitig auf der Veransdiaulichungsfunktion des Bildes.
Page 134 - Das Gleichniss dagegen stellt nicht den einzelnen sinnlichen Begriff neben den einzelnen unsinnlichen, sondern das Sinnliche neben das Sinnliche und eine ganze in sich abgeschlossene Reihenfolge von Vorstellungen neben die andere; es lässt neben eine der Wirklichkeit angehörige vollständige Anschauung noch eine andere gleichfalls der Wirklichkeit entnommene treten, damit jene durch diese noch anschaulicher werde, als sie es schon für sich allein sein würde.
Page 122 - That die Vorstellung selbst wesentlich verändert und deshalb auch der Name. Es werden nämlich bei der Metonymie Begriffe mit einander vertauscht , die in einer natürlichen, durch Einbildung und Verstand leicht (ladbaren Verbindung mit einander stehn: sie hat ihren Grund in einem Zusammenhange oder einer Verwandtschaft der Begriffe.
Page 84 - ... cyning älmihtig hord under hrusan, bät gehyded gen, dugudum dyrne deogol bided.' Pä se hälga ongan hyge stadolian, 1095 breöstum onbryrded bisceop bäs folces glädmöd eöde, gumena...
Page 89 - Grenzfalle" (p. 33). G. JANSEN speaks, p. 90, of "Parallelismus", which means that "der gleiche Gedanke in verschiedener Art der Auffassung und des Ausdrucks doppelt gesetzt wird" (Tautologie der Gedanken). The few instances of "Parallelismus" referred to by JANSEN, however, afford no clear illustrations of his definition (only Christ III 1366 ff, 587 ff, Jul. 468 ff, are possible instances). ZIEGLER (p. 64) refers to "Begriffsparallele Wendungen in ungleicher Form"; his seven...
Page 111 - ... dyrndun?' Judas madelade, him väs geömor sefa hät ät heortan, and gehvädres vä, ge he heofonrices .... svä möde, and bis andvearde änforlete 630 rice under roderum, ge he bä röde ne taehte: 'hü mäg ic bät findan, bät svä fyrn geveard vintra gangum? is nü vorn sceacen tvä hund odde mä geteled rime ic ne mäg äreccan, nü ic bät rim ne can; 635 is nü feale sidban ford gevitenra, frödra and gödra, be us fore vaeron, gleavra gumena; ic on geögude veard on siddagum siddan...
Page 135 - ... einzelnen unsinnlichen, sondern das Sinnliche neben das Sinnliche und eine ganze in sich abgeschlossene Reihenfolge von Vorstellungen neben die andere; es lässt neben eine der Wirklichkeit angehörige vollständige Anschauung noch eine andere gleichfalls der Wirklichkeit entnommene treten, damit 134 jene durch diese noch ausführlicher werde, als sie schon für sich allein sein würde.
Page 95 - ... äfter stänclifum, stede veardedon ymb Danübie, sume drenc fornam on lagostreame lifes ät ende. El. 131. Man beachte hier die Epiphora „fornam".

Bibliographic information