Beiträge zur nähern Kenntnis der brasilianischen Provinz São Pedro do Rio Grande do Sul: Reisen und Beobachtungen während der Jahre 1875-1887 : mit einer Originalkarte

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 33 - Europa's, und es fehlten nur die malerisch gelegenen Sennhütten, die zerstreut weidenden Herden fetter Kühe und die Schweizer Hirten mit ihrer zierlichen Nationaltracht, um die Eindrücke meiner AlpenReisen mir auf das Lebhafteste in die Erinnerung zurückzurufen.
Page 33 - ... üppiger Vegetation dastand, und murmelnde, von der Felswand herabstürzende Bäche bildeten den reizenden, schönen Vordergrund, durch dessen Mitte der Ataba -Strom sich schäumend hinschlängelt. Kulissenartig springen auf den Seiten die Höhen mit Nebenthälern hervor, welche teils beholzt, teils mit einem grünen Teppich der schönsten Gerstensaat bedeckt sind. Das Ganze aber umgibt amphitheatralisch ein Kranz von hohen Bergen, deren schneeige Gipfel Über fette Alpenweiden hervorragen. Bald...
Page 56 - ... Inseln. Es ist nicht zu entscheiden und für unsern Fall völlig gleichgültig, ob sich Homer jene Inseln als eine von Osten nach Westen gelagerte. Horizontalgruppe oder in der Richtung einer Linie gedacht hat, die sich von Südost nach Nordwest bewegt; sicher ist, dafs der Dichter des neunten Buches Ithaka westlich von Kephallenia und an die Grenze der bekannten Welt setzt, und dafs er, wenn er in Ithaka gewesen wäre und nur mit halben Augen hingesehen hätte , die Lage der beiden Inseln zu...
Page 23 - Circulation, die von den oberflächlichen Veränderungen durch Wind und Wasserstand ganz unabhängig ist. Freilich bleiben die Stellen unbekannt, wo das emporsteigende wärmere Wasser sich wieder in das weite Becken des Meeres ergiesst, Stellen, die möglicherweise horizontal bedeutend entfernt unter dem Spiegel des letztern liegen können.
Page 23 - Strömung entstehen müssten. 4) Endlich lässt sich ein Ähnlicher Vorgang denken, wie er vermuthlich bei der Wasserbewegung vieler Thermen sich geltend macht. Wenn das Wasser durch eingreifende Risse der Erdkruste in eine Tiefe gelangt, wo es um eine Anzahl Grade sich erwärmt, — dazu genügen einige tausend FUSS vollkommen, — und...
Page 16 - Funktionen ein, welches sich besonders durch den Verlust der Thatkraft und die eintretende Schlaffheit in der Bewegung dokumentiert.
Page 36 - IJireIpOV land. Another location for the island is suggested by Dodwell in his Tour in Greece I. 108. He says : " In my passage from Zacynthus to the coast of jEtolia we sailed over a shoal about eight feet below the surface of the water. The captain pointed it out to me and said, ' eSw eZvat AovXeixa,
Page 32 - ... ein rauher Wind in das freundlich durchsonnte Becken hineinfahrt, drückt er schnell das Thermometer um 10° und mehr herab. Starke Schwankungen (bis zu 14° an einem Tage) sind in der kurzen Liste der vorliegenden Beobachtungen gar nicht selten. Nicht so wohlthuend empfindet man den festen Abschluss des Golfes von Argostoli im Sommer. Wenn die Luft tagelang regungslos über dem Wasserbecken brütet und dessen glatter Spiegel die auffallenden Sonnenstrahlen gegen die felsigen Uferhöhen zurückwirft,...
Page 55 - ... Gesammtvorstellung von Insel und Haus zu bilden, und dafs vollends ein Versuch, das homerische Ithaka und das Haus Homers durch Karten und Pläne zu fixieren, von vorn herein als verunglückt und als eine Lüge anzusehen ist. Es ist vermessen, wenn man sich einbildet, das Terrain Ithakas in Linien zwingen oder auch nur die Lage eines einzigen Punktes auf der Insel bestimmen zu können.