Beiträge zur Frankfurter Geschichte: den Theilnehmern an der vom 11.-15. September 1881 stattfindenden, Generalversammlung des Gesammtvereins der deutschen Geschichts- und Alterthums-Vereine

Front Cover
Kumpf & Reis, 1881 - Frankfurt am Main (Germany) - 254 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Popular passages

Page 29 - Petri et nostra protectione suscipimus et presentis scripti privilegio communimus . in primis siquidem statuentes ut ordo | monasticus qui secundum deum et beati Benedicti regulam atque institutionem Cisterciensium fratrum in eodem monasterio institutus esse dinoscitur perpetuis ibidem temporibus inviolabiliter observetur.
Page 86 - Hosen ihm anstehen, Welche mit Fleiß so zugericht, Daß man was zwischen Beinen sieht : Darnach etwan pflegen zu schawen, Glüstige Weiber vnd Jungfrawen. Wie dann eine am Fenster stundt, Die solches nicht verbergen kundt: So gnaw drauff sGsicht wandt, daß man spürt, Daß sie bestürtzt war, vnd verfuhrt.
Page 86 - Aber ich halt jhrs leicht zu gut, Dann er so runde Springe thut. Ist sonst auch wol proportioniert, Sein langes Haar jhn auch was ziert. Aber ein Kunst die fehlt jhm noch, Vnd spreng er noch einest so hoch. Welch wol diente zu seinen Sachen, Wann er sich köndt vnsichtbar machen.
Page 85 - In sein Hosen noch einr hett Platz, Hat dran ein vngehewren Latz. Sein Juppen jhn zum Narren macht, Mit der Schlappen, die er nicht acht Wann er da fangt zu löffeln an, Vnd dünckt sich seyn ein fein Person.
Page 85 - Auff tölpisch Bossen ist sehr geschickt, Hat Schuch, der keiner jhn nicht trückt. In sein Hosen noch einr hett Platz, Hat dran ein vngehewren...
Page 48 - Ein hauffen Leuth stehen herumb, Die lasen nova novorum : Warhaffte newe Zeittungen, Historische Beschreibungen. Einer sang, O Nachbawr Ruland : Ein Lied, kommen auss Engelland.
Page 86 - Wann er sich kündt vnsichtbar machen. Noch mehr Gelt er verdienen möcht, Dann nicht alle, versteht mich recht, Hineyn zu diesem Spiele gehen, Die lustige Comedien zsehen, Oder der Music vnd Seitenspiel, Zu gefallen, sonder jhr viel Wegen deß Narren groben Bossen, Vnd deß Springers glatten Hosen.
Page 85 - Hosen noch einr hett Platz, Hat dran ein vngehewren Latz. Sein Juppen jhn zum Narren macht, Mit der Schlappen, die er nicht acht, Wann er da fängt zu löffeln an, Vnd dünckt sich seyn ein fein Person. Der Wursthänsel ist abgericht, Auch zimlicher massen, wie man sieht: Vertretten beyd jhr Stelle wol, Den Springer ich auch loben soll, Wegen seines hohen Springen, Vnd auch noch anderer Dingen: Höfflich ist in all seinen Sitten, Im tantzen vnd all seinen Tritten.
Page 109 - Viel tausend Lumpenleut und manchen schlimmen Humpler. Es ist zu zählen nicht, was wir für Leut gesehen. Auch manche schöne Dam in die Komödie gehen, Viel Juden sahen wir in Läden groß und klein, Herr, was habt ihr zu handl', was wollt ihr kaufen ein?
Page 16 - Christenthums angewiesen werde / wie er jederzeit durch Betrachtung der in der Natur oder Kunst vorkommenden Dinge sein Gemüt zur Andacht erwecken / und dasselbe von der...

Bibliographic information