Beitrag zur Geschichte der Universität Leipzig: die Rectoren der Universität Leipzig nebst summarischer Übersicht der Inscriptionen vom Jahre der Gründung bis zur Gegenwart ; Denkschrift zum 2. Juni 1869

Front Cover
Weigel, 1869 - Education, Higher - 141 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Common terms and phrases

Popular passages

Page 11 - ordinatio', nicht einmal eine 'litera sigillata', und hat wohl nie anders als in Form einer 'scheda' existiert, die nach genommener Abschrift von der Hand des Rectors als fernerhin werthlos angesehn, vielleicht gar zurückgegeben ward. Der Rationarius fisci,der anfangs alle Urkunden und Briefe mit grosser Genauigkeit aufzählt, erwähnt dieses Actenstücks mit keiner Silbe.
Page 15 - Sommerhalbjahr 1475 zum Rector gewählt. Er war höchst wahrscheinlich der erste Student, der auf einer deutschen Universität zum Rector erwählt wurde, indem der von Meiners (Gesch. d. hohen Schulen III. 136) als der erste Rector aus der Studentenschaft in Deutschland benannte Graf Joachim von Oettingen zu Ingolstadt erst 1486 das Rectorat bekleidete. Fürst Adolph (seit 1488 Domprobst zu Magdeburg, 1507 Coadjutor, 1514 — 26 Bischof zu Merseburg und als solcher Kanzler der Univ.
Page 75 - Quibus praeftximus litteram M (ist bei zehn Namen geschehen), eos Misnae inscripsimus, quo propter iam iam imminentem obsidionem Lipsicam circiter kl. Januar : illustrissimi principis nostri Mauricii etc.
Page 100 - Beiträge zur Statistik der Universität Leipzig innerhalb der ersten hundert und vierzig Jahre ihres Bestehens' mitgetheilt, auf die wir auch wegen der beigegebenen schätzbaren historischen Notizen verweisen.
Page 1 - DIE RECTOREN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG NEBST SUMMARISCHER ÜBERSICHT DER INSCRIPTIONEN VOM JAHRE DER GRÜNDUNG BIS ZUR GEGENWART. DENKSCHRIFT ZUM 2, JUNI 1869 \ VON EG GERSDORF.

Bibliographic information