Belgrad - Beograd. Die serbische Donaumetropole

Front Cover
GRIN Verlag, May 14, 2002 - Science - 30 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,3, Universität Potsdam (Institut für Geographie), Veranstaltung: Mittelseminar Sozial- und Kulturgeographie, Sprache: Deutsch, Abstract: Ist von Belgrad die Rede, kommt einem sofort der letzte Balkankrieg in Erinnerung. 1999 war es, als NATO-Flugzeuge die damalige Hauptstadt Rest-Jugoslawiens bombardierten. Noch heute erinnern Ruinen in der Stadt an diese Zeit. Überhaupt waren es immer wieder Kriege, welche die Entwicklung Belgrads bis heute geprägt haben. Insgesamt vierzigmal wurde die serbische Donaumetropole in ihrer schon 23 Jahrhunderte alten Geschichte zerstört, sie sah viele Herrscher kommen und gehen. Belgrad, meint der Autor Klaus Liebe 1974 in seinem Buch über Jugoslawien, sei "einfach eine Stadt, kein Juwel, schon gar kein Traum". Nichtsdestotrotz habe die Stadt ihren Charme: "Was an Belgrad auf den ersten Blick so unnahbar, wenig reizvoll, ja häßlich wirkt, entpuppt sich auf den zweiten als die rauhe Schale eines temperamentvollen Gemüts." Dieses Buch gibt einen Einblick in die Entwicklung der Stadt bis ins neue Jahrtausend. Exemplarisch werden einige der wichtigsten Orte vorgestellt. Ausführlich wird auf Belgrads Probleme der Stadtentwicklung eingegangen. Probleme durch die Integration von Kriegsflüchtlingen kommen hier ebenso zur Sprache wie die Schwierigkeiten, den zunehmenden Verkehr zu bewältigen. Viele Informationen, die in diesen Text Eingang fanden, basieren auf Daten der Stadt Belgrad und ihrer Institutionen, die über das Internetangebot und den Stadtentwicklungsplan einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

1mal Albanien 1RYL HRJUDG 6mal Jugoslawien Albanien aufgrund Balkan Bedeutung Belgrad Beovoz Bevölkerung Bruttosozialprodukt Bundesrepublik Jugoslawien BÜSCHENFELD CAUSEVIC DeutschlandRadio Donau Donaumetropole Einwohner Einwohnerzahl Embargo Entwicklung erste Festung Gebiet Generalni Plan Beograda grassierende GRIN Verlag heute heutigen Belgrader HOJUDGV XU 5HVLGHQ http://www.belgradetourism.org.yu/english/demographie.htm vom 29.03.2002 http://www.beograd.org.yu/english/grad/cinjenic/stanovn.htm vom 29.03.2002 http://www.beograd.org.yu/english/grad/grvlast/opstine/index.htm vom 29.03.2002 http://www.beograd.org.yu/english/upoznaj/istorija/index.htm vom 29.03.2002 http://www.beograd.org.yu/english/upoznaj/istorija/presto/index.htm vom 29.03.2002 http://www.beograd.org.yu/english/upoznaj/istorija/turci/index.htm vom 29.03.2002 http://www.beograd.org.yu/english/upoznaj/istorija/vaznegod/index.htm vom 29.03.2002 http://www.vuckovic.de/kalemegdan.html http://www.vuckovic.de/knez.html HU XIVWLHJ HOJUDGV Internally Displaced Persons Jahre Jahrhunderts jugoslawischen Hauptstadt Kalemegdan Knez Mihailova Knin Kosovo Krieg und Embargo Kroatien Minderheit ohne Stimme Mündung der Save Novi Beograd Opštine Osmanischen Reiches Österreich-Ungarn Palilula Plan Beograda 2021 Republika Srpska Roma leben schen schließlich Semlin Serben Serbien serbischen serbischen Flüchtlinge Siedlung Singidunum Sopot Stadt Stadtbezirke Stadtteil Stari Grad Straßen Straßenbahnen Teilrepubliken Türken türkische urbane Belgrad Verlag C.H. Beck Volksgruppe Weltstadt wichtigen Wohnungsproblem WRZQ XIVWLHJ HOJUDGV XU XQG 9UDþDU ýXNDULFD Zemun ZHUH

Bibliographic information