Belinskijs Blick auf die russische Literatur im Jahre 1847 als Definition von Realismus und Turgenevs Chor und Kalinyc als Kennzeichen der Epoche

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Russistik / Slavistik, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universitat Heidelberg (Slavisches Institut), Veranstaltung: Proseminar: Russischer Realismus, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Rezension: Die Arbeit stellt sehr gut strukturiert und ubersichtlich die Anfange des russischen Realismus dar. Zitate aus dem Russischen nach der internat. wissenschaftl. Transliteration, Abstract: Die vorliegende Arbeit hat das Ziel, den russischen Realismus als sich im 19. Jahrhundert entwickelnden Literaturstil vorzustellen und zwar durch den Blick W. G. Belinskij's in seinem Artikel "Blick auf die russische Literatur im Jahre 1847" und durch die Erzahlung I. S. Turgenev's "Chor i Kalinyč" als Beispiel dieser Epoche. Zuerst wird der Literaturkritiker Belinskij als Personlichkeit und Schopfer in seinem ereignisvollen Zeitalter vorgestellt, anschlieend wird naher auf Turgenev und sein Sammelband "Zapiski ochotnika" eingegangen, aus dem als Beispiel die Erzahlung "Chor i Kalinyč" vorgestellt wird.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
2
Ein Blick auf den Realismus in Turgenevs Zapiski ochotnika
8
Zusammenfassung
12
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information