Benjamin Barbers Starke Demokratie - Die Bessere Demokratieform

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Universitat Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Bundesrepublik wird oft beklagt, dass das Volk lediglich zur Stimmabgabe am Wahltag gefragt wird, ansonsten aber aus dem gesetzgeberischen Prozess ausgeschlossen wird. In Barbers Theorie geschieht, wie spater in dieser Arbeit noch dargestellt wird, genau dieses nicht. Hier ist jeder einzelne Burger in der Gemeinschaft fur das Zustandekommen einer Losung verantwortlich. Daraus resultieren aber auch Gefahren, welche im anschlieenden Teil aufgezeigt werden. Joseph A. Schumpeter, ein konsequenter Gegner jeglicher direkter Demokratie, weist namlich genau auf diese Gefahren bzw. Defizite hin. Im Anschluss daran werde ich die Starken und Schwachen der "Starken Demokratie" herausstellen und prufen, ob die Schwachen denn gleichzeitig starken der reprasentativen Demokratie darstellen oder ob es diese auch dort gibt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information