Beovulf: untersuchungen über das angelsächsische epos und die älteste geschichte der germanischen seevölker

Front Cover
Weidmann, 1889 - Beowulf - 165 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 119 - ... veard usw. denn gemeint ist, Sigemund sei der gepriesenste held gewesen vor dem zuletzt freilich unrühmlich endenden Heremod. der gegensatz ist schief und wird noch weniger erreicht und unglaublich schlecht in den letzten worten ausgedrückt, wo 902 he auf Sigemund, 904 hine und 905 he auf Heremod bezogen werden mufs, weil beide sätze verschiedenes aussagen, das nicht von einem und demselben beiden verstanden werden kann.
Page 158 - Hiemit ist nun die reihe der athetesen erschöpft und die zusammensetzung des ganzen gedichts lässt sich übersehen. es bleiben von der einleitung (193, —67 B) 126, von I (643, —32 A, —121 B) 490, von II (792, —194 A, —265 B) 333, von III (571, —172 B) 399, von IV (984, —544 B) 440 langzeilen. dabei sind auch die verse 1621 f. 2168 (und noch 2593 statt 2580. 2581) als unecht mitgezählt und 1497 — 1512 A zugezählt. nach wiederholter prüfung, bei der die untersuchung immer wieder...
Page 143 - ... gerade die lücke zwischen 2199, dem schlufs des dritten theils und 2397, dem anfang der erzählung des drachenkampfes ausfüllen und es entstünde die frage ob es von A oder dem verfafser des letzten theils herstammt. Von A gewis nicht, es hat wenigstens nicht die geringste Wahrscheinlichkeit dafs A, der eine ihrer epischen bedeutung nach höchst untergeordnete handlung , den letzten aufenthalt Beovulfs an Hrodgars hofe, dann seine rückkehr zu Hygelac eben in aller breite, in beinahe vierhundert...
Page 134 - Detia, der fcemnan pegn, der söhn wie es scheint 2059. 2036 ff. 2047 ff. desjenigen der den Froda erschlug? wer 2051 Vidergild? hier werden doch zu starke Voraussetzungen gemacht; es bleibt eine hauptperson ungenannt, eine nebenperson aber wird genannt und zwar so, als wäre sie die sagenberühmteste, auch 2039.
Page 111 - ... verfafsern. das er.ste lied erhielt, wahrscheinlich von zwei verschiedenen händen, zuerst eine fortsetzung II, dann die einleitung. ein dritter, den wir mit A bezeichnen, fügte eine zweite fortsetzung III hinzu, interpolierte aber zugleich, um seine fortsetzung anzuknüpfen, I und besonders II an mehreren stellen, ein vierter oder in der reihe der dichter des Beovulfs der sechste, B verband endlich das zweite alte lied mit dem von A bis 2199 fortgeführten werk und erweiterte das* ganze durch...
Page 159 - ... durch Cynevulf gepflegt wurde, so dafs sich das verhältnis von Aldhelm und Beda innerhalb der nationalen dichtung gewissermafsen umkehrte. aber es ist auch nicht zu übersehen dafs B 1931 — 1962 den alten anglischen Ofla, den ahnherrn der mercischen könige, mit seiner umgebung einführt, ohne dafs er auch nur eine andeutung über sein volk und den stamm , dem er angehörte , zu geben für nötig hält, er setzt die...
Page 158 - ... verse 1621 f. 2168 (und noch 2593 statt 2580. 2581) als unecht mitgezählt und 1497 — 1512 A zugezählt, nach wiederholter prüfung, bei der die Untersuchung immer wieder von vorne aufgenommen wurde, finde ich jetzt in dem ganzen gedieht nicht einen einzigen vers mehr, der mit ausreichendem gründe angefochten werden könnte, fortgesetzte beobachtung wird nun vielleicht noch nach und nach allerlei sprachliche unterschiede, im wortgebrauch und in der redeweise, zwischen den einzelnen theilen...
Page 105 - Bernlef of his blindness: a vicinis suis valde diligebatur eo quod esset affabilis et antiquorum actus regumque certamina bene noverat psallendo promere...
Page 158 - H. 16 est wohl bei einem fürsten, nicht aber bei dem drachen und einem mit dem tode erkauften horte die rede sein. 3148 — 3156. diese verse sind in der hs. gröstentheils zerstört und unleserlich geworden, aber man sieht aus 3150. 3153...
Page 158 - B sich auszeichnet, machen ihn nicht notwendig jünger, als die ändern, ihm vorarbeitenden, dem epischen stil getreueren und geschickteren dichter, wohl mehr als ein angelsächsischer könig hätte wenigstens in der zweiten hälfte des siebenten Jahrhunderts unter seinen hofgeistlichen einen gefunden, der sich des erhaltenen auftrags ebenso gut oder übel als B entledigte...

Bibliographic information