Berichte der Naturforschenden Gesellschaft zu Freiburg i. Br, Volume 4

Front Cover
Naturforschende Gesellschaft zu Freiburg i. B., 1889 - Science
Vol. 5, 1891, includes "Die Naturforschende Gesellschaft zu Freiburg i. B. in den siebzig Jahren ihres Bestehens. Nebst einem Register ihrer sämmtlichen Publicationen, hrsg. von August Gruber," p. 200-276.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 211 - ... bezeichnete. Während man bei jener „an den bevorstehenden Sinneseindruck gar nicht denkt, dagegen so lebhaft als möglich die Innervation der auszuführenden Reaktionsbewegung vorbereitet", soll man bei der extrem sensoriellen, „indem man jede vorbereitende Bewegungsinnervation grundsätzlich vermeidet, seine ganze vorbereitende Spannung dem zu erwartenden Sinneseindruck zuwenden, wobei man sich aber gleichzeitig vornimmt, unmittelbar nach Auffassung des Eindruckes, ohne bei diesem unnötig...
Page 237 - Übersicht über die Ophiuriden, welche während der Reise SMS „Gazelle" um die Erde 1874 — 1876 gesammelt wurden, von Th. Studer. Berlin, 1883; 4°. — Verzeichniss der Crustaceen, welche während der Reise SMS „Gazelle" an der Westküste von Afrika, Ascension und dem Cap der guten Hoffnung gesammelt wurden, von Th.
Page 182 - ... beobachten, dass manche der ersten Gefässe bei der Entstehung Theile der primären Leibeshöhle sind und allmählich gegen die übrige primäre Leibeshöhle abgeschlossen werden. Die rothen Blutkörperchen stammen ontogenetisch aus soliden Gefässanlagen (Anlagen von Venen) her, und bei der histologischen Regeneration lösen sie sich in ganz homologer Weise aus venösen Capillaren ab. Die rothen Blutkörperchen, die specifisch respiratorischen Zellen, gehören ihrer Entstehung wie ihrer Function...
Page 182 - Phylogenetisch gehen das Blutgefässsystem und das Lymphgefässsystem aus der primären Leibeshöhle hervor; in der Ontogenie kann man beobachten, dass manche der ersten Gefässe bei der Entstehung Theile der primären Leibeshöhle sind und allmählich gegen die übrige primäre Leibeshöhle abgeschlossen werden. Die rothen Blutkörperchen stammen ontogenetisch aus soliden Gefässanlagen (Anlagen von Venen) her, und bei der...
Page 258 - Sicherheit zu constatireu, dass uns von der Ophiure nicht, wie zu erwarten wäre, die dorsale, sondern die ventrale Seite zugekehrt ist. Wir haben in der Mitte der Scheibe die 5 oralen Plättchen ersetzt von 5 kleinen in der Tiefe liegenden Scalenoedern ; dann folgen die 10 interbrachialen resp.
Page 211 - Reaktion einander gegenüberstellen zu können, die er als „extrem muskuläre" und „extrem sensorielle" bezeichnete. Während man bei jener „an den bevorstehenden Sinneseindruck gar nicht denkt, dagegen so lebhaft als möglich die Innervation der auszuführenden Reaktionsbewegung vorbereitet", soll man bei der extrem sensoriellen, „indem man jede vorbereitende Bewegungsinnervation grundsätzlich vermeidet, seine ganze vorbereitende Spannung dem zu erwartenden Sinneseindruck zuwenden, wobei...
Page 289 - Perhnutterlage hervor. Die nachträgliche Volumzunahme der Schalenmasse, welche man bei Wassermollusken beobachtet, hat den Vertretern der aus mehrfachen Gründen durchaus unwahrscheinlichen Theorie vom intussusceptionellen Schalenwachsthum stets neue Vertheidigungsgründe für ihre Ansicht geliefert. Dass eine Volumzunahme in diesem Falle aber nicht nothwendiger Weise mit einem organischen Wachsthum gleichbedeutend zu sein braucht, geht aus folgendem Versuche hervor. Wird Chlorcalciumlösung zu...
Page 53 - Furchungszellen ist, die sich copulirt, ans denen ja auch bei den Sommereiern von Moina nach GROBBEN'S schöner Entdeckung die Keimzellen des Embryo hervorgehen. Wir hoffen darüber später Genaueres sagen zu können. Bis jetzt wollen wir nur noch hinzufügen, dass wir noch andere Daphniden auf diese Vorgänge zu prüfen begonnen haben und dass wir zunächst auch für Sida crystallina Aehnliches feststellen konnten. Doch erfolgt hier die Oopulation schon im Zweizellen-Stadium der Furchung. Freiburg...
Page 293 - Kalksalzen erblickt. innerhalb der Organe. Insoweit Kalksalze vom Organismus selbst zur Ausscheidung gelangen, werden diese unmittelbar einen grösseren oder kleineren Theil der Kalkverbindungen liefern, welche nachher uns in der Form von Kalkschalen entgegentreten. Es ist durch obige Versuche gezeigt worden, wie die Krystallisation des kohlensauren Kalkes fast augenblicklich erfolgt, wenn Kalksalze mit Eiweisssubstanzen , welche in Zersetzung begriffen sind, zusammengebracht werden. Dieses Verhalten...
Page 288 - Conostaten" (ÜAUTING), feste Krusten oder grössere Kugeln, die durch Zusammentreten der Calcosphärite entstehen. Das Innere der grösseren Kugeln wird nicht selten von einer Luftblase eingenommen. Die Eiweisssubstanz nimmt dabei den Charakter des Conchyolin an, sie wird weiss und fast ganz unlöslich in Alkalien wie in Säuren; nach längerem Stehen in mehrfach erneutem Wasser färbt sie sich bräunlich wie die Conchyolinmasseu , welche die unbeschalten Körpertheile vieler Mollusken überziehen....

Bibliographic information