Berninis Petersplatz. Die Baugeschichte

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 60 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1,3, Humboldt-Universitat zu Berlin (Kunstgeschichtliches Institut), Veranstaltung: Gianlorenzo Bernini, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Diese Hauptseminararbeit ist nach einer 18-tatigen Exkursion entstanden. Ich konzentriere mich darin ausschliesslich auf die Baugeschichte, gestalterische Details sind nicht ausgearbeitet. Im Anhang (10 Seiten) zahlreiche Abbildungen zur Illustration., Abstract: Nach einem kurzen Abriss der architektonischen Geschichte des Petersplatzes befasst sich dieser Essay mit der Baugeschichte des heutigen Petersplatzes, welcher im 17. Jahrhundert unter der Leitung des Bildhauers und Architekten Gian Lorenzo Bernini errichtet wurde. Sieben Kapitel beschreiben die Geschichte des Petersplatzes, Vorgaengerentwuerfe bis zum 17. Jahrhundert, die Ausgangslage, Erstentwuerfe, Modifizierungen und umgesetzte Planungen Berninis. Der historische Kontext sowie roemisch-paepstliche Machtverhaeltnisse dienen dabei durchgehend als Hintergrund, spielen jedoch in dieser Arbeit keine prominente Rolle. Im Anhang ist eine tabellarische Uebersicht der Baugeschichte sowie eine detaillierte Baubeschreibung zu finden. Aufgrund der vielfaltigen Untersuchungsmoglichkeiten, die der Petersplatz bietet, konzentriert sich die Arbeit ausschliesslich auf die Baugeschichte des Platzes, nicht aber auf gestalterische Details bzw. die stilistische Einordnung der Architekturelemente, Vergleiche mit anderen Platzanlagen oder antiken Vorbildern sowie geometrische Analysen. Auch auf den grossen Themenbereich der umstrittenen 'optischen Tauschungen' des Petersplatzes, die Scala Regia und das Skulpturenprogramm musste verzichtet werden. Dies gilt zuletzt auch fur die zahlreichen zeitgenossischen Gegenentwurfe und die Kritik, die gegen Berninis Entwurf laut wurde. Eine umfassende Literaturliste bietet jedoch ausreichende weiterfuehrende Literat
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 8 - ... impercioche la sua altezza in quella forma haverebbe impedito al Popolo la veduta del Palazzo, et al Palazzo il prospetto della Piazza...
Page 8 - Antivedde subito gPinconvenienti che s'incontravano in fare il Portico in forma quadrata, impercioche la sua altezza in quella forma haverebbe...
Page 7 - II portico detto sia staccato ai lau siano richiami che facciono angolo a basso e sian poi paralleli che si possi; senza fabrica sopra ma cö balaustri e con statua ad ogni pilastrino."26 Alexander VII.

Bibliographic information