Beschreibung und Bewertung von Kundenbindungsmaßnahmen. Die Telekom (T-Com)

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 3, 2007 - Business & Economics - 46 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, Munich Business School, 34 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die heutige Zeit ist geprägt durch den Wandel vom Verkäufer- zum Käufermarkt. Ein ständig wachsendes Angebot steht einer nahezu stagnierenden, wenn nicht zurückgehenden Nachfrage in einem von starkem Wettbewerb geprägten Marktumfeld gegenüber. Produkte und Dienstleistungen werden einander immer ähnlicher und für jedes Unternehmen stellt es eine enorme Herausforderung dar, ein Alleinstellungsmerkmal zu finden, um sich von der Konkurrenz abheben zu können. Ein weiteres Merkmal, das die marktpolitische Gegenwart bestimmt ist der, im letzten Jahrtausend vollzogene Wandel von der Industrie- zur Informationsgesellschaft. Diese Veränderung bringt den Trend mit sich, dass Kunden öfter und schneller den Anbieter wechseln und das für sich günstigste Angebot, vor allem durch die vom Internet herbei gefügte Markttransparenz und direkte Vergleichbarkeit der Produkte suchen. Unternehmen haben vor dem Hintergrund eben genannter Entwicklungen den Vorteil der Kundenorientierung gegenüber der Produktorientierung entdeckt. Differenzierung erfolgt zunehmend nicht mehr vorrangig durch Preis und Qualität eines Produktes, sondern über eine persönliche Kundenansprache. Bei der Renaissance des „Tante-Emma-Prinzips“ steht die Ansprache und Betreuung des Kunden wieder im Mittelpunkt des Transaktionsprozesses. Hier kommt das Customer Relationship Management (CRM) ins Spiel. Diese Arbeit soll die Kundenbindungsmaßnahmen der Telekomsparte T-Com untersuchen, analysieren und deren Effizienz vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Marktsituation und der Marktstellung des Unternehmens bewerten. Die vorliegende Arbeit beginnt mit der Darstellung, Beschreibung und Bewertung von Kundenbindungsmaßnahmen in der Theorie. Welche Maßnahmen gibt es? Wie wirken sie? Was sind ihre Vor- und Nachteile? Im Folgenden wird auf das Unternehmen der Deutschen Telekom und im Besonderen auf dessen Sparte T-Com eingegangen. Es werden Unternehmensstrukturen erläutert, die Marktposition herausgestellt und die Besonderheiten des Telekommunikationsmarktes aufgezeigt. Zum Abschluss des Abschnittes wird auf die derzeitige Problemlage des Unternehmens eingegangen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Aktienverteilung der Deutschen aktiven Angebot Aufbau aufgrund Basis beispielsweise Beschreibung und Bewertung Bewertung von Kundenbindungsmaßnahmen Beziehung Bindung Bonusangebote Bonusprogramm Brors C./Faßnacht Call Center Coupon Couponing CRM-Systemen Cross-Selling Customer Relationship Management Darstellung in Anlehnung Database Database Marketing Deutschen Telekom direkten Distribution Distributionspolitische Effektives Customer Relationship effizienten Beschwerdemanagements emotionale Wechselbarrieren Festnetz Folgende Grafik zeigt Gefährdungsphase gemäß Bruhn H./Wilde Happy Digits Programm Helmke,S/Dangelmaier Hippner hohe Homburg individuellen Informationen innovativen Internet J./Holmes Kernphasen Kommunikation Kommunikationspolitische Konkurrenz Konzerns Kosten kostenlos Kundenbeziehungen Kundenbeziehungslebenszyklus Kundenbindung Kundenbindungsmanagement Kundenclubs Kundendaten Kundendatenbank kundenorientierten Kundenpotenzial Kundenservice Kundenzufriedenheit langfristige Leistungsangebot Leitbild Lufthansa Manager Magazin Markenvertrauen Markt Marktanteile Marktposition Marktpsychologie Maßnahmen Möglichkeit monetäre ökonomische Wechselbarrieren online optimal positiv Preispolitische Kundenbindungsmaßnahmen Problemanalyse Produkt Produktpolitische Kundenbindungsinstrumente Qualität Reifephase Remple rung Service sollte sowie strategischen Partner T-Com bietet T-Com könnte T-Com-Kunden T-DSL T-Home T-Mobile T-Punkte T-Service T-Spirit T-Systems Tarife Telefonieren Telekomsparte T-Com Umsatz Umzugsservice Unternehmen Vergünstigungen Vertragliche Wechselbarrieren Vorteile Wiesbaden Ziel Zufriedenheit

Bibliographic information