Besonderheiten des Wissensmanagements in der Biotechnologiebranche

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 64 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informationswissenschaften, Informationsmanagement, Note: 1,3, Martin-Luther-Universitat Halle-Wittenberg (Lehrstuhl fur Wirtschaftsinformatik), Veranstaltung: Seminar Wirtschaftsinformatik / Informationsmanagement, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Im Rahmen dieser Seminararbeit werden die Besonderheiten des Wissensmanagements (WM) in der Biotechnologie-Branche untersucht. Es werden dabei Anwendungsfelder und die Besonderheiten der Branche dargestellt und die Anwendungen des WM in der Biotechnologie-Branche an praktischen Beispielen dargestellt., Abstract: Im Rahmen der Arbeit werden die Besonderheiten des Wissensmanagements in der Biotechnologie-Branche untersucht. Es werden dabei Anwendungsfelder und die Besonderheiten der Biotechnologiebranche dargestellt. Ausserdem wird die Anwendung des Wissensmanagements in der Biotechnologie-Branche untersucht und an praktischen Beispielen dargestellt. Die Biotechnologie ist ein sehr forschungsintensiver Bereich und der Faktor Wissen ist von entscheidender Bedeutung. Exklusives Wissen, innovative Ideen, Flexibilitat und Schnelligkeit sind die Faktoren, die fur den Erfolg in der Branche entscheidend sind. Um dies zu erreichen, werden Instrumente fur den Umgang mit Wissen benotigt. Diese stellt das Wissensmanagement bereit oder unterstutzt diese. Die dazu notwendige Anpassungsfahigkeit und damit auch die Uberlebensfahigkeit der Unternehmen konnen Wissensmanagement-Strategien sehr gut verbessern helfen. Das intellektuelle Kapital der BT-Unternehmen ubersteigt bei weitem die materiellen Vermogenswerte, ein effizientes Management dieses Postens ist deshalb sehr wichtig. Das Wissensmanagement unterstutzt den Erwerb, die Speicherung, die Entwicklung, die Anwendung, die Ubertragung und die Verwaltung von Wissen
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Anzahl der Mitarbeiter in Biotechnologiefirmen
4
Wissensmanagement in der Biotechnologiebranche
6
Kreislauf des Wissensmanagements nach Probst
7
Das Fallbeispiel KnowBiT
17
Schlussbetrachtungen und Ausblick
20
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 10 - Apparently, there are three sectors that severely lag behind in their ability to capture knowledge from outside the company (chemicals, mechanical engineering and vehicles), while the knowledge-intensive biotechnology sector is situated best.
Page 2 - Erkenntnisse den Einsatz bzw. die Nutzung lebender Organismen oder ihrer Bestandteile zur Herstellung, Modifikation oder zum Abbau von Substanzen, für Dienstleistungen (z. B. Diagnostik und Analytik) oder zur Veränderung von Organismen zum Gegenstand hat.
Page 1 - Spezies die überleben, nicht die Intelligentesten, sondern die, die am schnellsten auf Veränderungen reagieren können.

Bibliographic information