Besonderheiten des Destinationsmanagements

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 7, 2002 - Business & Economics - 23 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 2,3, Universität Bayreuth (Lehrstuhl für BWL VIII - Dienstleistungsmanagement), Veranstaltung: Seminar Besonderheiten des Dienstleistungsmanagements in der Freizeitbranche - Kultur, Sport, Tourismus, Sprache: Deutsch, Abstract: Tourismus- Zukunft für wirtschaftsschwache Regionen? Es gibt - in Europa und weltweit - Regionen, die nicht gerade gesegnet sind mit der Eignung als Wirtschaftsstandort. Ein Beispiel wäre das Fichtelgebirge, oder die Alpen-region. Meist haben diese Regionen eine Gemeinsamkeit: relativ dünn besiedelt und „schwieriges Gelände“. Abgelegen oder bergig mangelt es hier an ausreichenden In-dustrieflächen, an kurzen und einfachen Transportwegen für Güter und Menschen. Oft findet sich in diesen Regionen aber etwas, was in Mitteleuropa leider selten geworden ist, nämlich einigermaßen intakte Natur und schöne Landschaft. Eigentlich prädestiniert für den Tourismus, will jedoch auch der Tourismus als Wirtschaftszweig oft nicht den Durchbruch bringen. In der Konkurrenz mit Sonnendestinationen wie der Dominikanischen Republik oder Mallorca geraten auch die europäischen Destinationen immer mehr ins Hintertreffen. Eine kurze Durchleuchtung dieser Situation, der Gründe, sowie Vorschläge, einen Ausweg zu finden, soll diese Arbeit bieten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information