Besser mit Behavioral Finance - simplified: Finanzpsychologie in Theorie und Praxis

Front Cover
FinanzBuch Verlag, Mar 3, 2008 - Business & Economics - 192 pages
0 Reviews
Behavioral Finance ist eine der wichtigsten und gleichzeitig eine der jüngsten Wissenschaften der Finanzmärkte. Sie erklärt nicht nur, wie kurzfristige Kursschwankungen zustande kommen, sondern auch wie sich Blasen bilden und – fast noch wichtiger – warum diese platzen. Wer die Verhaltensmuster der Anleger durchschaut, kann auch in schwierigen Phasen saftige Gewinne einfahren und sich vor Verlusten schützen. Der Blick hinter sich wiederholende Börsenszenarien lohnt sich also. Aber welche externen Faktoren und Ereignisse wirken sich wie auf die Stabilität der Finanzmärkte aus? Was versetzt die große Masse der Anleger in Euphorie und was stürzt sie in eine Massenhysterie? Der Behavioral Finance Experte Dr. Raimund Schrieck hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau diese Zeichen zu erkennen und hat die Grundzüge dieser Wissenschaft kurz und knapp zusammengefasst. So hat er einen leicht verständlichen Leitfaden für den Einstieg in die Behavioral Finance geschaffen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
Section 2
Section 3
Section 4
Section 5
Section 6
Section 7
Section 8
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24
Section 25
Section 26
Section 27

Section 9
Section 10
Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 17
Section 18
Section 19
Section 28
Section 29
Section 30
Section 31
Section 32
Section 33
Section 34
Section 35
Section 36
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aktien allerdings Barber BM Behavioral Finance Belohnungszentrums bereits Bewertung Bezugspunkt Börse Börsenerfolg Commitment Crash Daten Daytrader denken Dispositionseffekt Dissonanz effect Einschätzung emotionale Gehirn emotionaler Zustand Emotionen empfinden engl Entscheidungen Entscheidungsverhalten Entwicklung erfolgreiche Trader ersten Euro Finanzinformationen Fundamentalanalyse Gehirn Geld geschockt Gewinn und Verlust Gewinn­Trades großen Gruppenfelder Herdenverhalten Home Bias Homo oeconomicus Informationen Initial Public Offering Institutionelle Investoren Jahren Kahneman Kapital Kauf­ Kaufempfehlungen kaufen Kaufkurs kognitive kognitiven Dissonanz könnte Konten Kontrollillusion Kurse langfristig Lernen Letztlich Marktanomalien Märkte Marktteilnehmer meisten Menschen Mindmachines Money­Management Numerologie Odean Online­Broker Performance Position positiv Privatanleger Profitfaktor Prozent psychologischen Punkte Regel regelmäßig Rendite Repräsentativitätsheuristik Rezenzeffekt Risiko Rolle Selbstüberschätzung selektive Sentiment sentix Situationen sollten Spekulationsblase Spieler stark stock Stoppkurs Stoppkurs­Strategie Stopps Strategie Systemaufstellung Technische Analyse Teilnehmer Referenz Trading Trading­Entscheidungen Trading­Kosten Trading­Strategie Trend Tversky Überrenditen und/oder unterschiedlich Verfügbarkeitsheuristik Verhalten Verhaltensökonomik verkaufen verlieren Verlust­Trades verschiedene viel vielleicht Volatilität Wahrnehmung Wahrscheinlichkeit weitere wichtig Wissen wohingegen Zahl Zustand des Traders zwei

Bibliographic information