Bessere Schulerfolge für legasthene und lernschwache Kinder: Band 2: Praktische Maßnahmen für zu Hause, für den Unterricht und zur außerschulischen Förderung, Volume 2

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2010 - 324 pages
0 Reviews
Die schulische Ausbildung nimmt in der kindlichen Entwicklung einen grossen Zeitraum ein und bereitet dem legasthenen Kind und seinen Eltern sehr viel Muhe und Sorge. In diesem Buch werden daher vor allem Eltern und Lehrpersonen sowie auch Therapeutinnen angesprochen und die wichtigsten Fordermassnahmen dargestellt. Sowohl die - meist alle Beteiligten belastende - Hausaufgabensituation als auch die legasthenen" Probleme im taglichen Unterricht werden naher beleuchtet und entsprechende Richtlinien aufgezeigt. Folgende Themen werden ausfuhrlich behandelt: Der Umgang mit dem Legasthenieerlass bezuglich Benotung und entsprechende schulische Handlungsmoglichkeiten, die Entwicklungschancen fur Legasthenikerinnen, allgemeine Lernstrategien, die sprachliche Forderung, die Forderung des Lesens und des Leseverstehens, Moglichkeiten zur Verbesserung der Rechtschreibung, einige effektive Tipps zum Erwerb von Fremdsprachen sowie Richtlinien zur Verwendung des Computers zu Hause und im Unterricht. Aus der Praxis der Autorinnen werden einige Kinder und deren (schulische) Entwicklung zur Illustration der im Buch vorgeschlagenen Massnahmen vorgestellt. Zuletzt stellen die Autorinnen das Setting und die Arbeitsweise im Rahmen ihrer Beratungstatigkeit dar."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung für Eilige
6
A Unser Gehirn ist formbar
30
B Die Arbeit mit beiden Hirnhälften und entsprechende AlternativTherapien 43 Sprache wird ausschließlich durch sprachliche Übungen verbessert
43
Vorbeugemaßnahmen
53
Förderung und Therapie
62
Nachwort
285
Stichwortverzeichnis
320
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

anhand Arbeit Arbeitsgedächtnis auditive Beispiel Bereich Berwanger besonders besser Bilder Buchstaben Buchstaben-Laut-Zuordnung Buchstabengruppen Computer Computerprogramm daher Deutsch Doppelmitlaute Eltern entsprechenden erkennen Erlernen ersten Erwerb Fähigkeit folgenden Förderung Gathercole Gedächtnis Gedächtnisspanne Gehirn Grammatik grammatikalische große Großhirnrinde häufig Hausaufgaben Hippocampus Hirnhälfte Informationen Inhalte intensiv Jahren jeweils Kinder Kinesiologie Klangtherapie Klasse konnte kurz lange Langzeitgedächtnis Laute Legastheniker Leistungen Lernen Lernenden Lernkartei Lernstoff Lernstrategien Lese-Rechtschreib-Erwerb Lesekompetenz Lesen und Schreiben Leserinnen Leseverständnis lichen LRS-Kinder meist Mitlaut möglich Morphem Morpheme Motivation Mundbildern mündlich muss Nachsprechen phonologischen Bewusstheit Programm prosodisch Pseudowörtern Rechtschreibregeln Rechtschreibung Regel Reime Röber-Siekmeyer Sachunterricht Sätze schnell schriftlichen Schriftsprache Schriftspracherwerb Schule Schülerinnen schulischen schwachen schwer Schwierigkeiten Selbstlaut siehe Silben sodass soll sollte sowie spezifische Sprache Sprachentwicklungsstörung Sprachfertigkeiten Sprachgedächtnis sprachliche Arbeitsgedächtnis stellt Strategien Synapse täglich Text Textrechnungen Therapie trainiert Training Trochäus Übungen unserer unserer Praxis Unterricht unterschiedliche Verbesserung verschiedenen verstehen Verwendung viele visuellen Wahrnehmung wichtige wieder Wiederholen Wirksamkeit Wörter Wortschatz Wortstämme Zusätzlich

Bibliographic information