Besteuerungsvergleich zwischen der Rürup-Rente, Riester-Rente und der Privatrente nach dem Alterseinkünftegesetz

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 24, 2005 - Law - 73 pages
0 Reviews
In der Diplomarbeit „Besteuerungsvergleich zwischen der Rürup-Rente, Riester-Rente und Privatrente nach dem Alterseinkünftegesetz“ wird die aktuelle Rechtslage erläutert. In der Einleitung wird die Besteuerung von Alterseinkünften im Zeitablauf dargestellt. Es wird auf die vorgelagerte und die nachgelagerte Besteuerung eingegangen. Die Einleitung schließt mit den fiskalischen Auswirkungen für Bund, Länder und Gemeinden ab. Der Hauptteil der Diplomarbeit behandelt die steuerliche Erfassung von Altersvorsorgeprodukten in der Anspar- und in der Auszahlungsphase. Die staatlichen Förderungen für die private Altersvorsorge in der Ansparphase werden aufgezeigt. Es kann gezeigt werden, dass sie je nach Durchführungsweg verschieden sind. In dem ersten Abschnitt wird der Sonderausgabenabzug ab 1.1.2005 für die Beiträge zu der gesetzlichen Rentenversicherung und der Rürup-Rente erläutert. Anschließend werden die staatlichen Fördermöglichkeiten der Riester-Rente beschrieben. In dem dritten Abschnitt wird die Behandlung der Privatrente aufgezeigt. Hier wird der Gedanke der fremdfinanzierten Rente aufgegriffen. Nach den Ausführungen zur steuerlichen Behandlung in der Ansparphase erfolgt eine Darstellung der sich ergebenden steuerlichen Konsequenzen in der Auszahlungsphase. Zunächst wird die Neuregelung zur Besteuerung der gesetzlichen Rente und der Rürup-Rente vorgestellt. Es folgt die Darstellung der Besteuerung der Riester-Rente und der Privatrente in der Auszahlungsphase. Um die steuerlichen Auswirkungen zu verdeutlichen, enthält die Arbeit drei Musterfälle mit Berechnungen zur Rürup-Rente, Riester-Rente und Privatrente. Das ausführliche Berechnungsschema zu den Musterfällen befindet sich im Anhang der Diplomarbeit. Im Fazit wird die Notwendigkeit zum Aufbau einer privaten Altersversorgung gezeigt werden. Die Diplomarbeit erläutert Handlungsalternativen in Bezug auf die Rürup-Rente, Riester-Rente und Privatrente, um eine möglichst hohe Nachsteuer-Rendite zu erwirtschaften.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
vii
II
7
III
36
IV
52
V
55

Common terms and phrases

10c Abs 2b EStG abzugsfähig Alterseinkünftegesetz Altersvorsorgevermögen Altersvorsorgevertrag Anne Anspar Anteil Arbeitgeberanteil Arbeitnehmer Auszahlung Auszahlungsphase Beamten begünstigten Beiträgen begünstigten Personenkreis Beiträgen beruhen Beitragsbemessungsgrenze Beitragsbemessungsgrundlage beitragspflichtigen Einnahmen Berechnung berücksichtigt berufsständischen Versorgungseinrichtungen Besteuerungsanteil beträgt betrieblichen Altersvorsorge BStBl Bundesfinanzhof Bundesverfassungsgericht Bundeszuschuss Direktversicherung Doppelbesteuerung Durchschnittsverdiener Eckrentner Einkommen Einkommensteuer Einkünfte einmaligen Leistungen erfolgt ergibt Ertragsanteil Ertragsanteilsbesteuerung EStG EStG erfüllen Euro Finanzverwaltung Folgerente geförderten Beiträgen Geringverdiener Gesetzgeber gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt Günstigerprüfung Gutverdiener Höchstbetrag Höhe Investmentfonds Jahr jährlich Kalenderjahr Kapitalauszahlung Kapitallebensversicherung Kindergeld Kinderzulage Leibrenten Michael Mindesteigenbeitrag mittelbar Musterfälle Myßen nachgelagerten Besteuerung Neuberechnung des Rentenfreibetrags Niermann Pflichtversicherten private Rendite Rentenbeginn Rentenbezieher Rentenerhöhung Rentenleistung Rentenversicherungsbeiträge Riester-Rente Risthaus Rürup-Kommission Rürup-Rente Satz schädliche Verwendung Schiegel Schreiben Sonderausgaben Sonderausgabenabzug Sterbetafel Steuer Zus Steuerbelastung Steuerermäßigung steuerfrei steuerliche Entlastung Steuerpflichtigen Teils der Rente Überschussprognose ungekürzte Vorsorgepauschale unmittelbar begünstigten unmittelbar zulagenberechtigt unterliegen Urteil Veranlagungszeitraum Veranlagungszeitraum 2004 verminderten Erwerbsfähigkeit versteuertem Vertrag Voraussetzungen Vorsorgeaufwendungen Vorsorgepauschale Vorwegabzug Walter/Risthaus Weiterhin Werbungskosten Zulagen zulagenberechtigte Ehegatte Zulagenberechtigung

Bibliographic information