Betriebswirtschaftliche Architektur: zur Darstellung komplexer Organisationen und Geschäftsprozesse in Modellstrukturen ; ein Arbeitsbuch

Front Cover
Martin Meidenbauer Verlag, 2006 - 266 pages
0 Reviews
Man kann heute feststellen, dass der Prozess der Industrialisierung auch den Bereich des betrieblichen Rechnungswesens erfasst. Viele ERP-L sungen sind darauf nicht vorbereitet. Analysiert man die Problematik tiefer, l t sich festhalten, dass das Konstruktionsproblem komplexer Organisationen bisher nicht aufgestellt wurde, und dass die gegenw rtige Behandlung betriebswirtschaftlicher Architektur nicht den gegenw rtigen Bed rfnissen entspricht. Zur Behandlung des Konstruktionsproblems komplexer Organisationen sind viele Fragen zu stellen und zu beantworten. Das vorliegende Buch geht diese Aufgabe an, indem es folgende Themen behandelt: Warum sollte man sich mit betriebswirtschaftlicher Architektur besch ftigen? , Wie kann man das gesamte Feld betriebswirtschaftlicher Architektur gestalten? , Wie k nnen wir Gesch ftsprozesse strukturieren? , Was ist die Gesamtarchitektur eines Unternehmens und was sind die architekturrelevanten Teile? , Wozu kann ich die architektonische Strukturen eines Unternehmens benutzen und was ist dabei der Nutzen? und Welche Hoffnungen darf man sich bez glich der weiteren Entwicklung der betriebswirtschaftlichen Architektur machen? Die Beantwortung dieser Fragen stellt nicht nur das Konstruktionsproblem komplexer Organisationen auf, sondern entwickelt auch einen Planungs- und Beschreibungsstandard f r die betriebswirtschaftliche Architektur. Als Vorbild dienen die Beschreibungsstandards f r St dte- und Geb udeplanung. Diese erm glichen eine nahezu technologiefreie Darstellung der Planung. Derart dargestellte Entw rfe veralten nicht mit der technologischen Entwicklung, sondern allenfalls durch neue Architekturen. Technologien werden heute innerhalb weniger Jahrzehnte obsolet. Gute Architektur hingegen berdauert Jahrhunderte.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

About the author (2006)

Ralf Moser studierte Betriebswirtschaftslehre und Wissenschaftslehre an der Universitat Mannheim, bevor er 1988 als Entwickler fur Rechnungswesen-Programme bei SAP einstieg. Ab 1990 war er Entwicklungsleiter im Bereich Produktkostenrechnung und leistete substantielle Beitrage zu den Bereichen Zielkostenrechnung, Produktkosten-Planung, Materialbuchhaltung, Ist-Kalkulation, Controlling nach Verantwortungsbereichen in der Produktion, Parallele Wahrungen und Bewertungen in der Materialbuchhaltung. In dieser Zeit unterstutzte er Kunden bei der Planung ihrer Losungen und betreute Neuentwicklungen fur strategische Kunden. Im Jahr 2002 leitete er ein Projekt zur Entwicklung einer neuen betriebswirtschaftlichen Architektur fur das gesamte Rechnungswesen. Er ist Grundungsmitglied der -Business Solution Architects Group (BSAG)-er SAP und machte damit sein Steckenpferd zum Beruf: Er berat Kunden der SAP in betriebswirtschaftlichen Architekturfragen.

Bibliographic information