Bewegen auf Rollen und Rädern

Front Cover
GRIN Verlag, May 29, 2004 - Sports & Recreation - 15 pages
0 Reviews
Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: gut, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Lehrstuhl für Sportpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Im Basisartikel der Zeitschrift Sportpädagogik 3/97 beschäftigen sich die Autoren mit den neuen Sportarten, die unsere Jugend immer mehr beeinflussen. Die Bewegung auf Rollen und Rädern ist eine Bewegungsform der heutigen Gesellschaft, welch nicht nur ein bewegungspädagogisches Problem, sondern auch eine Herausforderung an die Pädagogik darstellt. Zu diesen Bewegungsformen zählen zum Beispiel das Inline-Skaten, das Skateboarding oder das Mountain- Biking, aber damit ist nur eine Auswahl genannt. Nachdem sich immer mehr Kinder im Laufe ihrer ,Vergesellschaftung′ diesen Trendsportarten zuwenden, entstehen zwangsläufig Probleme, die sie bewältigen müssen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass diese neue Art „sich zu bewegen“ in die Schulen kommt, denn die Jugendlichen können so eine Hilfestellung in der Bewältigung dieser Probleme bekommen. Mit dieser Bewegungsform sind allerdings auch Risiken verbunden, die es in der Schule darzustellen und vorzubeugen gilt. Der pädagogische Beitrag der Schule kann deshalb darin liegen, dass wir den Schülern die Kompetenz zur sicheren Minkus, in sportpädagogik 3/97, S. 22 Teilnahme am Straßenverkehr und Fähigkeiten zum Selbstschutz vermitteln. Ebenso könnten Schüler an diesem Thema lernen, wie sie ihre Interessen richtig vertreten und mit Kompromissen leben, denn die Diskussion um Inline-Skater auf öffentlichen Plätzen ist noch immer nicht verstummt Dies trägt dann auch einen Teil zur demokratischen Erziehung in der Schule bei. [...]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

anschließend Aufrechterhalten des Gleichgewichts Beispiel beispielsweise Beschleunigung besonders Bewegen auf Rollen Bewegungserfahrungen Bewegungsform bewegungspädagogische Bremsen Bremsweges bringt eine Schule dahingehend Doppelstunde Driescher Hof Einbahnstraßenregelung Einblick einige Kinder erfahrbar gemacht erproben Erste Fahrversuche Erwartungshaltung wecken Fahrrad finde Fliehkraft Funke-Wieneke gemeinsame Fahrtrichtung geplant Geräteaufbauten Gesprächsphasen Gleichgewicht zu halten Herausforderung hohen Aufforderungscharakter http://www.ggs-driescher-hof.de/roller-bilder.htm Inline Inline-Skaten Jugendlichen Klassen Kleingeräte konnten kreativen Lehrer Lehrkraft Lernfeld Bewegen Lernsituationen Markierungshütchen meisten Kinder Miethling Möglichkeit motivierend wirkte müssen Nellessen neuen Sportarten Nutzung Pädagogik Parcours Pausen Planung Problem Risiken Rola-Bola Rollen und Rädern Roller fahren Roller teilen Roller-Pass Rollerfahren durch Dick Rollerfahren macht Laune Rollerfahren macht Schule Rollerfahren mit Pfiff Rollerfahren schnell Rollern macht Laune Rollerprojektes Schnupperkurs Schule in Bewegung Schule sollte Schüler der Fridtjof-Nansen-Grundschule Schulhof Schwung selbstständig Skaten Slalom fahren sollten die Schüler sportpädagogik 3/97 Sportunterricht Städtler Stationen Stunde sollten Trendsportarten Turnhalle Übungsparcours Übungsstationen unsere Verletzungsrisiko vielfältige Erfahrungen weitere Geräte wichtig Ziel zuhause Zwei Schüler zwölf Roller

Bibliographic information