Bewegte Pause im Konzept der Ganztagsschule

Front Cover
GRIN Verlag, May 11, 2009 - Sports & Recreation - 96 pages
0 Reviews
Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 2,0, Georg-August-Universität Göttingen (Institut für Sportwissenschaften ), Sprache: Deutsch, Abstract: Die deutsche Gesellschaft hat sich in den letzten 20 Jahren grundlegend verändert und damit auch das Freizeitverhalten von Jugendlichen und Kindern. Anstatt umfangreiche Bewegungserfahrungen zu sammeln, findet die Wahrnehmung der Umwelt heutzutage immer mehr durch Massenmedien statt. Durch diese Sekundärerfahrungen lernen die Heranwachsenden nur noch das passive Konsumieren und Nachempfinden zu Ungunsten der Eigeninitiative und Kreativität. Das selbständige Handeln und Erleben rückt zusehends in den Hintergrund und die Kinder sind immer weniger in der Lage, selber zu erforschen oder zu begreifen, da sie erhaltene Informationen stetig schlechter verarbeiten können (vgl. Zimmer, 2001, S. 2f ). Empirische Untersuchungen haben in diesem Kontext bewiesen, dass die Bewegungszeit von Schülern nur noch eine Stunde täglich beträgt. Durch langes Sitzen in der Schule und die nachlassende tägliche Bewegungszeit sind bereits schwerwiegende Folgen in der kindlichen Entwicklung festzustellen. Dazu gehören vielfach psychosomatische Störungen, wie Kopf-, Rücken- oder Magenschmerzen sowie Konzentrationsschwierigkeiten, die sich bei 40-70% der Schüler nachweisen lassen. Des Weiteren stellen sich immer häufiger Koordinationsschwächen und Übergewicht ein (vgl. Dordel & Breithecker, 2003, S. 5). Ein Lösungsansatz zur Beseitigung einiger der oben genannten Probleme kommt aus der Neurowissenschaft. Erkenntnisse aus diversen Forschungsprojekten, wie z.B. von Dordel & Breithecker (2003), geben Grund zu der Annahme, dass durch regelmäßige Bewegung die Konzentration und damit die kognitive Leistungsfähigkeit gesteigert werden kann. Ein weiterer entscheidender Faktor gegen den Kampf von Bewegungsmangelerkrankungen war die Entwicklung des Konzepts der „Bewegten Schule“, initiiert Anfang der 80er Jahre durch den Schweizer Sportpädagogen Urs Illi. Dieses ganzheitliche Konzept versucht über den Schulsport hinaus Bewegung in allen Fächern zu integrieren. So soll mit einem zusätzlichen Angebot an kind- und entwicklungsgerechten Bewegungsräumen im Lebensraum Schule versucht werden, die Schüler zu selbstreguliertem und selbstinitiiertem Spielen und Bewegen anzuregen....folgende Forschungsfrage: „Warum sollten Bewegte Pausen im Konzept der Ganztagsschule eingeführt werden?“ Daher setzt sich die vorliegende Arbeit mit der Problematik auseinander, inwiefern Bewegung als Qualitätsaspekt im ganztägigen Schulkonzept zu einer Verbesserung des Lebensraums Schule für alle Beteiligten beitragen kann.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
2
II
5
III
13
IV
34
V
56
VI
70
VII
77
VIII
79
IX
88
X
89

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung aktiv Aktivitäten Angebote anwesenden Schülern Argument Aspekte Aufgrund Bandscheibe Basketball Bedeutung Befragung Begründungsmuster Bewegte Ganztagsschule Bewegte Pause Bewegte Schule Bewegtes Lernen Bewegtes Sitzen Bewegungsaktivitäten Bewegungsangebote Bewegungserfahrungen Bewegungsmangel Bewegungsmöglichkeiten Bewegungsraum Daher deutlich Dordel & Breithecker eigenen Einrad Eltern empirische Untersuchung Entwicklung Erfahrungen Ergebnisse folgenden Grafik fördern Förderunterricht Fragebogen Fußball Ganztagsangeboten Gesamtschule Gestaltung gesundheitspädagogische großen Pausen Grundschule Gummitwist Handball Herumsitzen Hildebrandt-Stramann & Laging Hofheim am Taunus Jahr KGS Bad Lauterberg Kindheit Klassen Kletterwand Klupsch-Sahlmann kognitive Konzept der Bewegten Konzept von Ganztagsschulen Lebensraum Schule Lehrer Maria Montessori Mittagessen Mittagspause Möglichkeiten motorischen muss Niedersachsen Offene Turnhalle pädagogischen Pause im Konzept Pause sowie Pausenbewegung Pausenhalle Pausenhof PISA-Studie positiven Renate Zimmer Rückschlagspiele Schulalltag Schule im Konzept Schülerinnen und Schüler Schulgebäude Schulhof schulische Schuljahr Schulkultur sollen sollte soziale Spiel und Sport Sportanlage sportliche Pausenaktivitäten Sportpädagogen Sportspiele Sportunterricht Stunde Tätigkeit Thema Bewegte Pause Tischtennis Tischtennisplatten Übergewicht Unterricht Veränderungen verschiedenen vielfältige Wahrnehmung Weiteren Weiterhin wichtige Wünsche zusätzlich

Bibliographic information