Bewertung ohne "Kapitalkosten": ein arbitragetheoretischer Ansatz zu Unternehmenswert, Kapitalstruktur und persönlicher Besteuerung

Front Cover
Peter Lang, 2009 - Business & Economics - 110 pages
Der Beitrag entwickelt ein umfassendes Modell zur Bewertung von Unternehmen auf der Grundlage der Arbitragetheorie. Es wird gezeigt, wie Steuern auf Unternehmens- und Kapitalgeberebene in konsistenter Weise abgebildet werden können, ohne auf das mit schwerwiegenden Mängeln behaftete Konzept der «Kapitalkosten» zurückzugreifen. Dabei werden in vielfältiger Weise Verbindungen zur neueren Kapitalstrukturtheorie gesucht. Die Arbeit orientiert sich bei den zu Grunde gelegten institutionellen Rahmenbedingungen, z. B. im Steuerrecht, an deutschen Verhältnissen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einführung
1
Theoretische Basis
9
Grundmodell
15
Unternehmenssteuer
21
Persönliche Besteuerung
37
Fremdkapital und Insolvenz
43
Optimale Verschuldung
67
Stochastische ausfallrisikofreie Zinssätze
75
Zusammenfassung
81
B Stochastischer Diskontierungsfaktor im konsumorientierten
89
PseudoCode zu den Simulationsrechnungen von Kapitel 4
95
Copyright

Common terms and phrases

Abbildung Abgeltungssteuer Abschreibungsbeträge Abschreibungshöhe Anhang Ansatz Anteilseigner Arbitragefreiheit arbitragetheoretischer ausfallgefahrdetes ausfallrisikofreien Zinssatzes ausgegangen Ausprägungen Ausschüttungen Basis Basiszinssatzes Bemessungsgrundlage Berechnung Berücksichtigung Bewertung Bewertungsfunktional BMGLt Cash Flow-Prozesses Cash Flows CorpTaxt cosh(a daher degr degressive Abschreibung DeprRate diskreten Gleichverteilung Dividendenzahlung EBIT EBIT-Prozess EBITDA Eigenkapital Einkommensteuer ergibt ermittelt Ermittlung Erwartungswert explizite Insolvenzkosten Finanzierungspolitik Flow Folgenden Fremdfinanzierung Fremdkapital gesamte Abschreibung Gewerbeertragsteuer gilt Gläubiger Handelsstrategie Höhe Insolvenz Insolvenzfall Insolvenzkosten Insolvenzverfahren Insolvenzzeitpunkt Kapitalgeber Kapitalkosten Kapitalstrukturtheorie Kapitel Körperschaftsteuer Leerverkaufsbeschränkungen lineare Abschreibung ln(l Marktes mithin Modell Modellierung Möglichkeit Netto-Dividende nicht-zahlungswirksamen Aufwendungen Optimale Finanzierung Parameter des Prozesses persönliche Besteuerung positiven linearen Prozess des stochastischen rein eigenfinanzierten Unternehmens repräsentativen Investors risikofreier Zinssatz Simulationsdurchlaufs soll sowie Spezifikationen Steuern Steuersatz stochastischen Diskontierungsfaktors Tabelle tinsol unsystematische Risiko Unternehmensebene Unternehmenssteuer Unternehmenssteuersatz Unternehmenswert unterstellt Vektor verallgemeinerter Abhängigkeitsstruktur Verrechnung Verschuldung versus linear vollständiger Verlustverrechnung Wert Eigenkapital Wert Gesamtkapital WILHELM UND SCHOSSER Zahlungen Zahlungsströme Zahlungsunfähigkeit Zeitpunkt Zins Zinseinkünfte Zinsschranke Zinszahlungen Zufallsvariablen

About the author (2009)

Der Autor: Josef Schosser, geboren 1976, studierte von 1998 bis 2003 Betriebswirtschaftslehre an der Universität Passau. Im Anschluss Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzierung. Die Promotion erfolgte 2009.