Beziehungen zu Daily-Soap-Figuren und ihre Bedeutung für Rezipierende im Alltag: Eine qualitative Rezeptionsanalyse am Beispiel der Daily Soap "Verbotene Liebe"

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 220 pages
0 Reviews
Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,7, Leuphana Universitat Luneburg (Angewandte Kulturwissenschaften), 133 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht anhand von acht leitfadengestutzten Interviews mit vier weiblichen und vier mannlichen Rezipierenden die Wahrnehmung und Beurteilung der Figuren aus der Daily Soap Verbotene Liebe. Im Fokus dieser Untersuchung stehen die (moglichen) Beziehungen der Rezipierenden zu den als positiv und als negativ empfundenen Serienfiguren sowie die Bedeutung, die diese medialen Beziehungen fur die Rezipierenden im Alltag haben. Der theoretische Rahmen umfasst verschiedene wissenschaftliche Disziplinen. Handlungstheoretische Rezeptionsforschung sowie das Encoding/Decoding-Modell der Cultural Studies bieten einen Uberblick uber einen aktiven Rezeptionsprozess. Des Weiteren dienen das Verstandnis der Rezeption im alltaglichen Kontext und das Konzept der parasozialen Interaktion bzw. parasozialen Beziehungen dem Forschungsinteresse dieser Arbeit. Das Format Soap Opera sowie der Forschungsstand zur Serienrezeption beenden den theoretischen Bezugsrahmen. Im Anschluss an die Vorstellung der Daily Soap Verbotene Liebe sowie dem methodischen Vorgehen, folgt die Prasentation der empirischen Ergebnisse zu den Beurteilungen der Serienfiguren und den Beziehungen zu ihnen. Es hat sich u.a. gezeigt, dass die Rezipierenden Beziehungen zu den Figuren eingehen, sowohl zu ihren Lieblings- als auch zu ihren Hassfiguren. Nicht immer stossen die bosen" Charaktere auf Ablehnung durch die Rezipierenden, sondern ihnen wird sogar eine notwenige Rolle fur den Rezeptionsprozess zugeschrieben. Insgesamt lasst sich feststellen, dass die Aneignung der Soap-Opera-Texte und auch der Serienfiguren als Vermittlungsprozess zwischen eigenen alltaglichen Erfahrungen und den Mediendiskursen zu sehen ist
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Literaturverzeichnis
102
Tabellenverzeichnis
113
Anhang B Fragebogen für Verbotene Liebe ZuschauerInnen 121 Anhang C Interviewtranskripte
122
Kurzcharakteristik der Serienfiguren
203
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information