Bilanzrichtliniengesetz und Gmbh: Rechtsregeln und Satzungsgestaltung. Sonderausgabe Aus Zeitschrift Für Unternehmens- Und Gesellschaftsrecht, Band 15 (1986), Heft 3 und Deutsche Notar-Zeitschrift, 1986, Issue 6

Front Cover
Walter de Gruyter, Aug 1, 1986 - 120 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
415
Section 2
418
Section 3
463
Section 4
519
Section 5
538
Section 6
539
Copyright

Common terms and phrases

29 GmbHG Anm 42 a Abs 46 GmbHG 51 a GmbHG 53 GmbHG aaO Fn aaO Fn.2 Abschlußfeststellung Abschlußprüfer AktG Aktienrecht Altgesellschaften Aufl Aufsichtsrat Aufteilungsklauseln Ausschüttung Ausschüttungsinteressen auszuschütten Begründung Beschluß bestimmten BGHZ Bilanz bilanzpolitischen Bilanzrecht BilanzrichtlinienG BT-Drucks deshalb DNotZ EG-Richtlinie EGHGB einbehalten einfacher Mehrheit einzelnen Gesellschafter Entscheidung Ergebnis Ergebnisanteile Ergebnisverwendung Fall Feststellung des Jahresabschlusses Feststellungsbeschluß Feststellungsorgan FISCHER/LUTTER Geschäftsführer Gesell Gesellschaften mbH Gesellschaftergesamtheit Gesellschaftermehrheit Gesellschafterminderheit Gesellschaftsvertrag Gesetzgeber gesetzlichen Normalstatut Gewinnbezugsrecht Gewinnrücklagen Gewinnrücklagen einzustellen Gewinnvortrag GmbH-Rdsch GmbHG Rdn Grenzen Grundsatz HACHENBURG/ULMER Handelsregister HARTMANN HOMMELHOFF Innenfinanzierung insoweit Jahresabschlusses Jahresergebnis Jahresüberschuß Klauseln Klauselvorschlag Komm KROPFF Lagebericht Minderheit Minderheitenschutz Möglichkeit müssen neue Recht PETER HOMMELHOFF Prüfer Prüfung Prüfungsbericht Regelung Rücklagen Satz 2 GmbHGÄndG Satz l GmbHG Satz l HGB Satzung Satzungsklauseln schafter schaftsvertrag SCHOLZ/EMMERICH Siehe oben soll sollte Stammkapital statutarische stiller Reserven Teil des Jahresergebnisses thesaurieren Thesaurierung Thesaurierungsinteresse Thesaurierungsklauseln treuwidrig Verbleib Verwendungsbeschluß Verwendungsorgan Verwendungsverfassung ZÖLLNER zulässig Zustimmung zwingend

Bibliographic information