Bildung als diakonische Aufgabe: Befähigung - Teilhabe - Gerechtigkeit

Front Cover
Helmut Beck, Heinz Schmidt
W. Kohlhammer Verlag, 2008 - Religion - 445 pages
0 Reviews
Bildung fur alle! Das ist das Ziel evangelischer Bildungsarbeit. Doch um welche Art von Bildung geht es dabei? Gefordert und gefordert werden derzeit Leistung, messbares Wissen und Effizienz. Gleichzeitig verstarkt das deutsche Schulsystem soziale Unterschiede, statt sie zu nivellieren. Besonders Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund und aus sozial schwierigen Verhaltnissen sind benachteiligt. Die Autorinnen und Autoren entfalten auf der Grundlage des christlichen Verstandnisses vom Menschen ein alternatives Bildungsverstandnis, das die Entwicklungschancen und Gaben jedes einzelnen Kindes in den Mittelpunkt stellt. Bildung erweist sich dabei als zutiefst diakonische Aufgabe, denn Bildung ermoglicht Teilhabe und Mitgestaltung. Praxisbeitrage aus verschiedenen diakonischen Handlungsfeldern geben Impulse zu einer Bildungsarbeit, die jungen Menschen gerecht wird und Benachteiligungen uberwinden hilft.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
9
Grußwort des Landesbischofs der Evangelischen Landeskirche
15
a Bildungsherausforderungen der Gegenwart
21
Michael Welker Bildung und Teilhabe
39
Georg Hohl Christoph Th Scheilke Gerechtigkeit und Teilhabe
54
Silke Köser Teilhabe eröffnen Schwerpunkte diakonischer Bildung
77
Christian Oelschlägel Familie als Allzweckwaffe? Überlegungen
88
b Evangelische Profile
98
Annette Noller Kulturelle Teilhabe eröffnen
150
Birgit Susanne Dinzinger Interkulturelle Öffnung der Diakonie
160
Elementarbereich
185
Renate Thiersch Elternbildung und Erziehungspartnerschaft
191
Schule
213
Heinz Schmidt Vom diakonischsozialen Lernen
252
Jürgen Ripplinger Teilhabe verorten
270
Inge Mugler Integration durch Elternbildung im
286

Torsten Schulz Heinz Schmidt Teilhabe ermöglichen
105
Christoph SchneiderHarpprecht Diakonische Bildung
119
Thomas Erne Bildungskonzepte im Widerstreit?
128
c Interkulturelle Orientierung in der Diakonie
136
Jo Jerg Christa Buttermann Iris Klocke Rainer Piechocki
303
Jugendberufshilfe Angebote für
317
Arbeit mit Straßenkindern
346
Copyright

Common terms and phrases

Angebote Arbeit assistierten Ausbildung Baden-Württemberg Bedeutung Behinderung Beitrag Bereich besonders Bildungsprozesse Bildungssystem Blick BruderhausDiakonie Bundesministerium für Familie Chancen chen christlichen deutlich deutschen Deutschland Diakonische Bildung Diakonischen Werk Ehrenamtlichen eigenen Einrichtungen Eltern Elternarbeit Engagierten entwickelt Entwicklung Erfahrungen ersten Erwachsenen Erzieherinnen Erziehung Evangelischen Exklusion Fähigkeiten Familie Förderung Frage freiwilligen Engagement Freiwilligen Sozialen Jahres geht gemeinsame Gender Mainstreaming Generationen Gerechte Teilhabe Gesellschaft Gestaltung Gottes Handeln häufig Hauptschule Heinz Schmidt Herausforderung Hilfe individuellen Inklusion Integration intergenerativen Interkulturelle Kompetenz Interkulturelle Öffnung Interkulturelle Orientierung Internet interreligiösen Jahren Jugendberufshilfe Jugendhilfe junge Menschen Kindergarten Kindern und Jugendlichen Kindertageseinrichtungen Kirche kirchlichen Kommunikation Kompetenzen konkreten Kontext Konzept Kooperation Kultur kulturellen Leben lichen Mehrgenerationenhäuser Menschenwürde Migrationshintergrund Mitarbeitenden Möglichkeiten muss neue Pädagogik Personen Perspektive PISA-Studie Politik praktische Projekt religiöse Ressourcen Samariterstiftung schen Schülerinnen und Schüler schulischen Schulsozialarbeit Situation soll Sonderpädagogen sowie stark Straßenkinder theologische unsere Schüler unserer unterschiedlichen Unterstützung Verantwortung viele wichtig Wissen Württemberg Ziel Zusammenarbeit

About the author (2008)

Contributor Biography - German Helmut Beck ist Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Wurttemberg in Stuttgart und Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche Wurttemberg. Prof. Dr. Heinz Schmidt ist Direktor des Diakoniewissenschaftlichen Instituts der Universitat Heidelberg. Pfarrerin Dr. Antje Fetzer leitet die Abteilung "Theologie und Bildung" im Diakonischen Werk Wurttemberg. Christian Oelschlagel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Diakoniewissenschaftlichen Institut der Universitat Heidelberg. Pamela Barke ist Gemeindepfarrerin in Friedrichshafen und war zuvor Mitarbeiterin im Theologischen Referat des Diakonischen Werks Wurttemberg.

Bibliographic information