Binnendifferenzierung im jahrgangsübergreifenden Lernen (JüL) 1-3: Beispiele aus dem Sachunterricht zur Einheit "Sinne"

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 60 pages
0 Reviews
Examensarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpadagogik), Note: 1,0, -, Veranstaltung: Referendariat Lehramt, Sprache: Deutsch, Abstract: Wahrend meines Referendariates lernte ich das Unterrichtsprinzip des jahrgangsubergreifenden Lernens (JuL) in der Schulanfangsphase (SAPH) kennen. Die Schulanfangsphase wird an der Bruno-H.-Burgel-Grundschule dreizugig organisiert. In den SAPH-Klassen lernen Erst-, Zweit- und Drittklassler gemeinsam. Auf eine ausgewogene Mischung der Jahrgangsstufen wird dabei geachtet. Diese Organisationsform erschien mir anfangs sehr ungewohnlich. Im Laufe der Zeit wurden mir aber die Vorzuge des Lernens in jahrgangsgemischten Gruppen, wie z. B. die Starkung der sozialen und kommunikativen Kompetenzen der Kinder, ersichtlich. Die Studie Jahrgangsubergreifende Lerngruppen im Schulanfang (JuLiSA)" ist eine der wenigen ersten empirischen Untersuchungen zur Effektivitat der Jahrgangsmischung an Berliner Grundschulen und bildet den wissenschaftlichen Bezug meiner Arbeit. Die Idee des jahrgangsubergreifenden Lernens ist nicht neu. Sie wurde durch Padagogen wie Maria Montessori oder Peter Petersen schon fruh verwirklicht. Das Unterrichtsprinzip Differenzierung" als Basis der individuellen Forderung von Schulern in jahrgangsgemischten Lerngruppen erfahrt in diesem Zusammenhang eine neue Dimension. Die Unterrichtseinheit Sinne" im Rahmen des Sachunterrichts bietet gute Moglichkeiten, mit jahrgangsgemischten Lerngruppen zu arbeiten. Die Schuler1 der drei Klassenstufen arbeiten auf unterschiedlichen Niveaustufen. Dabei erhalten sie verschiedene Aufgabenstellungen und konnen differenziert gefordert werden. Ziel meiner Arbeit ist es, den Begriff Differenzierung" in Bezug auf den Grundschulunterricht zu erlautern und wissenschaftliche Begrundungen dafur darzustellen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Unterrichtsvoraussetzungen
27
Gesamtreflexion
43
Literaturverzeichnis
50
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

_____________________________________________________________ Abbildung älteren Kinder älteren Schüler Altersstufen Arbeit Aspekt Aufgaben Aufgabenstellungen aufgemalt aufgeschrieben äußeren Differenzierung Bartnitzky Beispiele Berliner Grundschulen Bildkärtchen Binnendifferenzierung Didaktischer Kommentar Differenzierungsmaßnahmen drei Klassenstufen Drittklässler Einheit Sinne Einsatz einzelnen Erfahrungen erkennen ersten Erstklässler Ertasten erweiterten Standard Fühlkiste GDSU Gegenstände Gehörsinn Geplanter Geräusche Gespräch gestaltet gleichen großer Grund Gruppen Gruppenarbeiten Gruppenleiter handlungsorientierten Handlungsorientierter Unterricht helfen Hilbert Meyer inneren Differenzierung Interaktionen jahrgangs jahrgangsgemischten Lerngruppen jahrgangshomogenen Jahrgangsmischung Jahrgangsstufen Jahrgangsübergreifende Lerngruppen jahrgangsübergreifenden Lernen JüL JüL-Gruppen JüL-Klassen JüLiSA Kinder unterschiedliche Klafki und Stöcker Klang Klasse Klassenraum Klassenverband Kommunikation konnten Kucharz Lehrkräfte Lerninhalte Lernprozess Lerntyp Maria Montessori Medien Memoryspiel Möglichkeit muss pädagogische Partnerarbeit Peter Petersen Phase Probleme Rahmenlehrplan Sachunterricht zum Thema Sachunterrichtseinheit Sinne Schachteln Schulanfänger Schulanfangsphase Schulbesuchsjahr Schülerinnen Schulgesetz Schuljahr Sehsinn sensibilisieren Sinnesorgane sollen Sozialform Sozialverhalten Spiel Streichholzschachteln Tast Thema Sinne Unterricht Unterrichtseinheit Unterrichtsgeschehen Unterrichtsgespräch Unterrichtsinhalte Unterrichtsmedien Unterrichtsprinzip Differenzierung Unterrichtsstunden verschiedenen Vorfeld Wahrnehmung Wiater Wichtigkeit Wortkarten Zielen und Inhalten Zusammenhang zusätzlich Zweitklässler

Bibliographic information