Binnenmarketing - Ein Instrument der Kurortpolitik

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 7, 2003 - Business & Economics - 19 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: keine, Hochschule Heilbronn, ehem. Fachhochschule Heilbronn (FB Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Kur und Bäderwirtschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema Binnenmarketing und die Maßnahmen sind in der heutigen Zeit ein wichtiger Bestandteil der Politik und Verwaltung von Kurorten. Immer mehr Orte entdecken Heilquellen oder die besonders gute Qualität der Luft. Auch andere klimatisch bedingte Vorzüge vermitteln den Leitern eines städtischen Verwaltungsapparates eine erfolgversprechende Vision von einem gewinnbringendem Kurortkonzept. Gerade dieser Gedanke verursacht heutzutage ein enormes Überangebot an Kurorten und deren heilungsversprechenden, gesundheitsfördernden Naturressourcen. Im Erfolgszug des Wellness-Trends und der steigenden Stressbelastung der deutschen Bevölkerung durch Umweltverschmutzung und Lärmbelästigung, Streitigkeiten am Arbeitsplatz und der damit verbundene psychische und physische Schädigungen sind auch Kurorte gefragter denn je. Zielsetzung vorliegender Arbeit soll es sein, das Binnenmarketing in seiner Bedeutung zu definieren und den Zusammenhang zwischen Wettbewerb unter den einzelnen Kurorten anhand verschiedener Instrumente des Marketings zu beleuchten. So befasst sich der folgende Teil mit Begriffsabgrenzungen bezüglich des Binnenmarketings und des Kurortes an sich. Des Weiteren werden verschiedene Aspekte der Gestaltung einer Marketingkonzeption eines Kurortes analysiert und aufgezählt. Auch wird versucht werden, die Gründe für den Wettbewerb und der damit verbundenen Notwendigkeit von marketingpolitischen Maßnahmen zu finden. Darüber hinaus wird im anschließenden das Stadtmarketing als eine besondere Entwicklung in diesem Geschäftsfeld vorgestellt und die Bedeutung unterstrichen. Abschließend fasst die Arbeit noch die wichtigsten Aspekte zusammen und stellt die Herausforderung an jede Kurortverwaltung und jeden Kurdirektor somit heraus, ein Marketingkonzept zu erarbeiten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Angebots Anhand Aspekte Aufgaben und Aktionen Bad Harzburg Baden-Württemberg Beiträge zu aktuellen besonderen Binnenmarke Bleile C/Fehrlin Charakter Definition dennoch Destination Deutsches Seminar Dienstleistungen einzelne Kurorte Einzelunternehmen entwickelt Entwicklung Fragen der Fremdenverkehrspolitik freien Wirtschaft Fremdenver Fremdenverkehr in Theorie Fußhöller Fußhöller/Honert/Kendschek G.(Hrsg Geschäftsfeld HEILBAD UND KURORT Heilbäder in Baden Heilbäderkurorte Heilbronn Heilfaktoren Hierbei Imagebildung innerhalb Instrument interne Marketing Kampagne Kaspar Käufermarkt Kendschek Kommunikationspolitik Konzeption Kurdirektor Kuren Kurgastes Kurhotels Kurmittel Kurort wieder Kurorte und Heilbäder Kurortpolitik Kurortverwaltung Kurverwaltungen Lärmbelästigung Leistungsträger Leitbild Marketing Hospitality Marketing im Städtetourismus Marketing in Kurorten Marketing-Konzeption Marketingabteilung Marketingaktivitäten Marketingmaßnahmen Marketingpraxis Markt Meffert Milieuwechsel verbunden Ministerium für Wirtschaft Mittelstand und Verkehr muss neue Absatzmöglichkeiten öffentlichen P./Schrand Powers Prävention Praxis Beiträge Preispolitik Roth/Schrand somit sowie Sozialversicherungen Stadt stark steht Steuerungsinstrument Strategie-Überlegungen zum Marketing strategischen Struktur Thema Binnenmarketing ting Tourismus Tourismusmarketing Touristen umfassenden Stadtmarketings Umsetzung Unternehmens Kurort Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit Verkäufer Verkehr Baden Württemberg Vertrieb Werbemaßnahme Werbung Wettbewerb wichtig Ziele Zolles/Ferner Müller

Bibliographic information