Biogenese chloroplastid„rer Proteinkomplexe am Beispiel der Gerste mit Hilfe der 2-D-Gelelektrophorese

Front Cover
Diplomarbeiten Agentur, 2011 - Science - 70 pages
0 Reviews
Diese Arbeit veranschaulicht am Beispiel der Gerste die Herangehensweise und Durchf hrung von Versuchen zur Untersuchung chloroplastid„rer Proteinkomplexe mit Hilfe der 2D-Gelelektrophorese und deren Auswertung. Die in den Versuchen gewonnenen Daten wurden im zeitlichen Verlauf w„hrend der Ergr nung betrachtet. F r den Forscher lassen sich daraus Informationen f r die Arbeit mit plastid„ren Proteinen, deren Biogenese und Kinetik der Proteinassemblierung ableiten. Neben der Anleitung zu Pflanzenzucht und Belichtung werden auch die Isolierung von Mitochondrien, Etioplasten und Chloroplasten detailliert beschrieben. Dabei wurde viel Wert auf die Nachvollziehbarkeit der dargestellten Methoden gelegt. Verschiedene biochemische Trennverfahren werden kurz erl„utert und die Gelelektrophorese als eine geeignete Methode zur Auftrennung von Proteinen dargestellt. Es wird auf Varianten der Gelelektrophorese und deren Modifikationen f r besondere Anforderungen eingegangen, wie z.B. diskontinuierliche Elektrophoresen und Gradientengele, aber auch denaturierende Elektrophoresen, wie die SDS-Polyacrylamidgelelektrophorese (SDS-PAGE) und die Tricin-SDS-PAGE f r eine optimale Aufl”sung im niedermolekularen Bereich. Besondere Beachtung wird der Blau-Nativen PAGE geschenkt, mit der es gelingt Proteine nativ aufzutrennen, um so vollst„ndige Proteinkomplexe wie Photosysteme und Cytochrome zu unterscheiden und zu identifizieren. Durch Kombination dieser Technik mit der Tricin-SDS-PAGE als zweite Geldimension wird eine 2D-Gelelektrophorese vorgestellt, welche ein Auftrennen einzelner Proteine nach verschiedenen Kriterien erlaubt. Mit der Darstellung der Gele und deren Auswertung konnten Proteine und Proteinkomplexe identifiziert werden und die Ver„nderung des Proteinmusters w„hrend der Ergr nung der Gerste wurde deutlich. Ein anschlieáender Vergleich der Daten mit der Literatur l„sst weitere Interpretationen zu.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
9
II
19
III
33
IV
55
V
62
VI
65
VII
68
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2011)

Anja Karolewiez, Diplom-Biologin, wurde 1973 in Mannheim geboren. W„hrend des Studiums der Chemie und Biologie an der Fridericiana Universit„t Karlsruhe (TH) mit den Schwerpunkten Genetik, Botanik, Mikrobiologie und organische Chemie belegte die Autorin zus„tzliche Veranstaltungen in Meeresbiologie, Pal„ontologie und Geologie. Nach dem Abschluss als Diplom-Biologin im Jahr 2002 arbeitete sie auf verschiedenen Projekten an Forschungseinrichtungen und erwarb so Kenntnisse im Bereich der angewandte Mikrobiologie, angewandte Bioinformatik, molekulare Mykologie, botanische Zytologie und Molekularbiologie, wie DNA-basierte Populationsanalysen, quantitative Genexpressionsanalysen und Proteinexpressionsanalysen. Zurzeit ist sie als freiberufliche Fachbuchautorin t„tig.

Bibliographic information