Biologisch abbaubare Werkstoffe - Herstellung und Einsatzgebiete

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 19, 2011 - Nature - 27 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Umweltwissenschaften, Note: 1,3, Fachhochschule Trier - Umwelt-Campus, Standort Birkenfeld, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Einleitung 1.1 Problemstellung In Zeiten zunehmendem Umweltschutz, steigendem Nachhaltigkeitsgedanken, usw. wird weltweit nach Möglichkeiten gesucht, um die Umwelt zu entlasten, jedoch möglichst ohne, dass die heutige und zukünftige Generation auf vieles verzichten muss. Betrachtet man zum Beispiel den weltweiten Kunststoffverbrauch, der sich laut Experten-schätzungen im Jahr 2010 auf mehr als 250 Millionen Tonnen beläuft, findet man schon mal einen Punkt an dem angesetzt werden kann, um die oben genannten Nachhaltigkeits- bzw. Umweltschutzziele zu erreichen. Sicherlich ist dies nur ein kleiner Baustein in einem überdimensional großen Geflecht, aber jeder mögliche Ansatzpunkt ist wichtig. Es stellt sich also die Frage, wie herkömmliche Kunststoffe durch biologisch abbaubare Werkstoffe ersetzt werden können. 1.2. Zielsetzung und Vorgehensweise Ziel dieser Arbeit ist es, einen Einblick in die Welt der biologisch abbaubaren Werkstoffe zu geben, deren Herstellungsverfahren zu beschreiben, sowie deren Anwendungsmöglichkeiten darzustellen. Dazu wird zunächst einmal der Begriff biologisch abbaubarer Werkstoff erläutert. Im Anschluss erfolgt ein kleiner Ausflug in die Geschichte der Biokunststoffe. Im vierten Kapitel werden dann die Herstellverfahren erläutert, ehe in Kapitel 5 auf die Einsatzgebiete eingegangen wird, welche durch ein Beispiel des Chemieunternehmens BASF verdeutlicht werden. Im letzten Kapitel werden die herkömmlichen Werkstoffe kurz mit den biologisch abbaubaren verglichen und daraus Vor- und Nachteile abgeleitet. Abschließend wird die Arbeit durch ein Fazit und einen Zukunftsausblick bezüglich der Marktchancen biologisch abbaubarer Werkstoffe abgerundet.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
ii
II
iii
III
iv
IV
1
V
3
VI
4
VII
8
VIII
13
IX
14
X
16
XI
20
XII
22

Other editions - View all

Common terms and phrases

4.2 Fertigungsprozess 4.2.2 Thermoplastische biologisch 5.1 Verpackungsbereich 5.5 Sonstige Bereiche 7.1 Vorteile abbaubaren mit herkömmlichen Aldi Anbaufläche aufgrund BASF baubaren Beier Beispiel beispielsweise im Catering Biobasierte Biogasanlage biologisch abbau Biologisch abbaubare Kunststoffe Biologisch abbaubare Polymere Biologisch abbaubare Werkstoffe biologisch abbaubaren Werk biologisch abbaubarer Produkte Biowerkstoffe Catering und Fast Cellulose Compoundieren Doppelschneckenextruder Duroplastische biologisch abbaubare Einmalhandschuhe Einsatz biologisch abbaubarer Einsatz von biologisch Einsatzmöglichkeiten Entsorgungskosten Entwicklung des Kunststoffverbrauchs erläutert Erneuerbare Rohstoffe Erzeugnisse Extruder Fast Food Bereich Fertigung biologisch abbaubarer Folgenden fossile Rohstoffe gisch abbaubare herkömmliche Werkstoffe herkömmlichen Kunststoffe Herstellung der biologisch Herstellung von biologisch http://www.leistritz.de/extrusion/de/01_overview/entwicklung.html Implantate Kapazitätsbegrenzung dieser Arbeit Kohlenstoffkreislaufs Kompostierbarkeit Kompostierung Kreislaufwirtschaft Kunststoffe durch biologisch Kunststoffmasse Lebenszyklus von Ecovio letzter Zugriff Lörcks Medizinsektor Mehrweg Menge Nachhaltigkeit Natur inspiriert Online im Internet Pflanzen plastifiziert Recycling Recycling%20Probleme%20machen rohstoffe/biowerkstoffe sowie Stärke Thermoplastische biologisch abbaubare thermoplastischen Kunststoffe Vergären Verminderung des Müllaufkommen Verpackungen weiter weltweit Witzenhausen Wood Plastic Composites Zucker Zudem Zukunftspotential von Biokunststoffen

Bibliographic information